logo-en logo_de social-newsletter social-facebook social-instagram social-twitter

Trotz Impfung und niedriger Inzidenz: Tweets zeigen, dass Maskenpflicht noch nicht vorbei ist

2 Minuten lesezeit

Die Maske ist zum festen Bestandteil unseres Alltags geworden. Lediglich Maskenmuffel und Corona-Leugner störten sich im Grunde von Anfang an dem kleinen Stück Stoff und nach fast eineinhalb Jahren Pandemie hat sich daran wenig geändert – nur, dass jetzt auch jene dazugekommen sind, die glauben, weil viel geimpft wurde und die Inzidenzen niedrig sind, auf die Maske verzichten zu können. Aber noch gilt in vielen Bereichen – vor allem innen – die Maskenpflicht und wie die folgenden Tweets zeigen, ist es nach wie vor Kampf und Krampf, dass sich Leute auch daran halten.

 
Die Maskenpflicht soll ja auch jenen dienen, die noch auf ihre Impfung warten.

 
Insbesondere in Ländern, wo die Inzidenz wegen der Delta Variante wieder steigt, zeigt sich durchaus der Nutzen einer Maske.

 
Stören sich die Leute eigentlich tatsächlich an der Maske oder eher an der Pflicht, sie zu tragen?

 
Im Supermarkt geht’s nicht ohne.

 
In Fast-Food-Restaurants muss man sich mit ähnlichen Problemen herumschlagen wie schon letztes Jahr.

 
Auch in der Bahn sollte man stets Maske und Fahrschein bereithalten.

 
Dabei hat sich einiges durchaus bewährt, oder etwa nicht?

 

 


Vielen Dank an alle für die Posts.

Keine Influencer! Kein Foodporn! Nur ganz viel Spaß – bei uns auf Instagram:


Maske Maskenpflicht

Send this to a friend