logo-en logo_de social-newsletter social-facebook social-instagram social-twitter

Mit diesen Tricks hebt ihr eure Smartphone Fotos auf ein professionelles Niveau

5.5 Minuten lesezeit

Wie oft kommt es vor, dass ein Bild nicht so gut wird, wie man es sich erhofft hat. Alle anderen in Ihrem Instagram-Feed scheinen erfolgreich zu sein, nur man selbst verwackelt die Bilder oder steht unbeweglich da wie eine Salzsäule. Okay, viele mögen Influencer und Fotografen sein, aber nicht verzagen: Smartphone Fotos kann heutzutage jeder durch einfache Kniffe viel besser machen. Hier sind einige einfache Tipps von professionellen Fotografen, um eure Fähigkeiten auf ein neues Niveau zu heben.

 

1. Anfangen wollen wir mit der Langzeitbelichtung.

Dieser Effekt kann auf „Live“-Fotos (auch als bewegte Fotos bezeichnet) angewendet werden. Dadurch bewegt sich das Objekt im Rahmen unscharf, wodurch das Foto viel dynamischer und professioneller wirkt.

 

2. Man kann diesen Effekt auch bei klarem Tageslicht verwenden.

 

3. Die Panorama-Funktion mal anders.

Anstelle eines horizontalen Panoramas könnt Ihr Fotos auch als vertikales Panorama aufnehmen. Auf diese Weise entsteht eine Art GoPro-Effekt.

 

4. Mit der Panoramafunktion können aber auch horizontal spektakuläre Fotos geschossen werden.

 

5. Das verändern der Perspektive der Kamera kann Wunder bewirken und lässt eure Smartphone Fotos in neuem Glanz dastehen.

Indem man sein Handy dreht und nahe am Boden platzieren (was bedeutet, dass sich das Kameraobjektiv auch näher am Boden befindet), schaffen ihr eine eine einzigartige Perspektive. Richtet man das Objektiv auf die Reflexion im Wasser (z. B. eine Regenpfütze), entsteht etwas besonderes.

 

6. Hilfslinien sorgen für mehr Symmetrie.

In den Telefoneinstellungen kann man einstellen, dass auf dem Bildschirm „Linien“ angezeigt werden, die bei der Ausrichtung der Kamera helfen und für ebenmäßige Bilder sorgen.

 

7. Wollt Ihr besonders kreativ sein? Dazu benötigt man nur Klebeband und Wasser.

 

8. Ebenfalls essentiell für ein perfektes Foto: Das richtige Posieren.

 

9. Behält man die Dreiecksregel im Hinterkopf, seid ihr nie wieder steif wie ein Stock auf dem Bild zu sehen.

 

10. Eigentlich kein Fototrick, aber wir konnten euch diesen Filmtipp nicht vorenthalten.

Ganz wichtig an der Nummer: Fangen!

 

11. Ein weiterer verrückter TikTok-Trend zum Ausprobieren:

 

12. Nur ein bisschen spezieller als ein „normaler“ Filter ist diese geniale Eigenkreation.

 

13. Zum Abschluss noch ein paar Tipps für die Wahl der richtigen Perspektive.

Indem Ihr Objekte in den Vordergrund stellt und durch diese Objekte hindurch fotografiert, erzeugt man mehr Tiefe. Wenn man eine Ultranahaufnahme macht, wird der Hintergrund automatisch unscharf. Ein Tipp, der bereits erwähnt wurde, aber einfach nicht oft genug wiederholt werden kann: Die Kamera drehen, um näher an den Boden zu gelangen und einen erfrischenden Effekt zu erzielen. Und zu guter Letzt: Indem Ihr euch weiter weg stellt und dann ranzoomt, stellen man sicher, dass der Hintergrund einen größeren Rahmen enthält. Viel Spaß beim Ausprobieren!

@lyndoco

 

Haben euch die Tipps für bessere Smartphone Fotos gefallen? Hier geht’s zu weiteren Blogs zum Thema Fotografie:

Dieser Straßenfotograf hat ein absolut perfektes Timing

15 verrückte Anfragen, die Fotografen von Kunden bekommen haben

Influencerin faked luxuriösen Bali-Urlaub im IKEA um die Ecke

Ein Fotograf gibt Babys Zähne und plötzlich ist’s vorbei mit der Niedlichkeit

Münchner Urgestein, das sich im Sumpf der sozialen Medien austobt. Wunschberuf war eigentlich Profifußballer. Daraus…


Effekte Fotoshooting Smartphone Tipps

Send this to a friend