logo-en logo_de social-newsletter social-facebook social-instagram social-twitter

Feldzug gegen Masken-Muffel: Apotheker berichtet aus seinem absurden Arbeitsalltag

3 Minuten lesezeit

Nach dem Lockdown hatten wir Corona soweit im Griff. Doch kaum scheint die Gefahr gebannt zu sein, werden die Leute leichtsinnig. Die Infektionszahlen steigen wieder und viele nehmen das mit dem Tragen einer Maske nicht mehr so ernst. Daran stört sich nicht zuletzt ein twitterfreudiger Apotheker, der seinen Ärger über die Masken-Muffel Luft macht und damit mehrere Tausend Menschen erreicht.

 

Vor allem aus seinem Arbeitsalltag weiß #DerApotheker allerlei absurde Anekdoten zu berichten.

 

Wobei seine Erlebnisse mit absurd teilweise noch nett umschrieben sind, wie die Geschichte von dieser renitenten Kundin beweist.

 

Man fragt sich, was ärgerlicher ist: Dass die Kundin so unhöflich ist, die Bitte zu ignorieren, oder dass sie glaubt, der Apotheker würde grundlos darum bitten.

 

Warum gehen Masken-Muffel überhaupt in eine Apotheke? So wichtig scheint ihnen ihre Gesundheit ja nicht zu sein.

 

Aber nicht nur in der Apotheke, auch sonst im Alltag hört der Irrsinn nicht auf.

 

Solange es keine Selbstverständlichkeit ist, eine Maske zu tragen, wird #DerApotheker nicht müde, darauf aufmerksam zu machen.

 

Zum Glück gibt es aber auch Menschen, die die ganze Sache etwas ernster nehmen.


Den Apotheker gibt’s übrigens auch auf Instagram


Apother Maske

Send this to a friend