logo-en logo_de social-newsletter social-facebook social-instagram social-twitter

Comic-Zeichnerin zeigt die Vor- und Nachteile davon, klein zu sein

Klein sein kann manchmal vorteilhaft sein, oder genau das Gegenteil bewirken. Diesen Gesetzmäßigkeiten des Alltags hat sich die Instagram-Künstlerin threeundertherain angenommen und die Welt aus der Sicht der kleineren Fraktion dargestellt. Den über 287.000 Followern scheint sie mit ihren Comics größ(t)enteils zu imponieren.

Geringes Körpermaß bringt einerseits Vorteile mit sich.

1.  Handschuhe kann man sich eigentlich sparen.

2. Sessel dienen auch Mal als Liegewiese.

3. Der Duschkopf hat immer eine annehmbare Höhe.

4. Deinem Partner blamierst du nicht, auch wenn Mal die 15 cm-Hacken angeschnallt werden – außer du bist mit Danny de Vito-Kalibern unterwegs.

5. Keine Sonnencreme zur Hand? Kein Problem. Einfach im Schatten eines Langen aufhalten.

6. Lange Haare bekommen deutlich schneller Hüftlänge.

7. Kalte Füße wegen der Eigenheiten der Bettdecke sind dir unbekannt.

8. Und das 1,40 m Bett ist für dich ohnehin Kingsize.

9. Den Herzschlag des/der Liebsten hört man bei jeder Umarmung.

10. Unterm Türrahmen auch Mal entspannt Hüpfen, kein Problem.

11. Aber natürlich bringt eine klein sein auch Nachteile mit sich. Im Auto darfst du immer schön in der Mitte sitzen.

12. Türgriffe entdecken oftmals ihr Potenzial als Kleiderhaken für sich.

13. Stühle und Hocker werden schon Mal zum Bergsteigen-lite.

14. Sitzen und gleichzeitig auf dem Roller den Boden berühren? Nada …

15. Einfach mal schnell was aus dem Kofferraum zu holen, erfordert schnell vollen Körpereinsatz.

16. Dein Gesicht wird unfreiwillig zur Zielscheibe für anderer Leute Ellenbogen.

17. Unmenschliche Challenge: Ohne Kontakt über eine öffentliche Toilette sein Geschäft verrichten …

18. Stiefel in der passenden Größe zu finden verschlingt deinen Jahresurlaub.

19. Andere Leute nutzen deinen Kopf als Arm- oder Kinnlehne.

20. Im Kinderbecken hast du grade noch Bodenkontakt, im Erwachsenenbecken wird dann aber unfreiwillig oft getaucht.

21. Das oberste Fach im Küchenschrank braucht man eigentlich gar nicht bestücken.

22. Umhängetaschen kratzen häufig am Boden …

23. … und Kleider kaufst man zur Hälfte für sich, zur Hälfte für den Fußboden.

View this post on Instagram

And this time you can roll it up 😂

A post shared by Three Under The Rain (@threeundertherain) on

24. Und zum Abschluss: In Gruppenbildern sieht man mehr Panorama als dich.

Hier geht es zu weiteren Künstler-Portraits:

Eine Malerin nimmt in diesem Thread die männliche Kunstwelt aufs Korn

Ein japanischer Künstler macht aus „Tom und Jerry“-Szenen einzigartige Skulpturen

Dieser Comic-Zeichner erzählt Geschichten mit bitterbösem Twist

Münchner Urgestein, das sich im Sumpf der sozialen Medien austobt. Wunschberuf war eigentlich Profifußballer. Daraus…


@threeundertherain kleine Menschen Künstler

Send this to a friend