logo-en logo_de social-newsletter social-facebook social-instagram social-twitter

Wir sind einfach nur zum Gucken da: Spaßige Erlebnisse aus dem Möbelhaus

4 Minuten lesezeit

Ob man nur mal zum Gucken kommen will, oder doch lieber gleich im ganz großen Stil zuschlagen möchte, das gute alte Möbelhaus mit seinen Heerscharen an tatkräftigen Verkäufern wartet schon sehnsüchtig. Und am Ende ist es ohnehin immer der Gleiche: Danach stehste da und fragst dich, wie du den ganzen Kram mit deinem kleinen Auto nach Hause transportieren sollst.

 

1. Vor der Anschaffung alles auf Herz und Nieren testen, so wichtig!

 

2. Man nimmt auch nur immer genau das mit, was man sich vorgestellt hat.

 

3. Es ist eine Falle!

 

4. Kundenspezifische Werbung at it’s best.

 

5. Komm, das nehmen wir auch noch mit. Das Ding ist in Nullkommanichts aufgebaut.

 

6. Und dann steht man auf einmal vor dem Schlamassel …

 

7. Ich hasse euren kleinen Sven so sehr …

 

8. Der PAX sei mit dir und mit deinem Geiste!

 

9. Auf das Fachpersonal im Möbelhaus ist fast immer Verlass.

 

10. Soll ja für alle Beteiligten möglichst spaßig sein.

 

11. Kann aber natürlich auch ganz anders ausgehen.

 

12. Uiuiui …

 

13. Zum Abschluss ein kleiner Tipp, wenn ihr wirklich nichts kaufen wollt: Man kann ja auch nur zum Frühstücken ins Möbelhaus fahren.

 

Diese Blogs könnten Dir auch gefallen:

Influencerin faked Bali-Urlaub im IKEA um die Ecke

Thrillerautor Sebastian Fitzek amüsiert mit seinem IKEA-Horrorerlebnis

IKEA kleidet Game of Thrones ein und präsentiert die eigene Nachtwache

Münchner Urgestein, das sich im Sumpf der sozialen Medien austobt. Wunschberuf war eigentlich Profifußballer. Daraus…


Einrichtung Möbel einkaufen Möbelhaus

Send this to a friend