logo-en logo_de social-newsletter social-facebook social-instagram social-twitter

Wiedereröffnung von Schulen: Demonstranten bekommen unerwartete Unterstützung vom Sensenmann

2 Minuten lesezeit

Die USA gehören mit zu den Ländern, die mit am schwersten von Corona gebeutelt sind. Trotz allem gibt es zahlreiche Amerikaner, die keine Maske tragen wollen und Shutdown-Maßnahmen für unnötig halten. In Houston haben nun einige Mütter dafür protestiert, die Schulen endlich wieder zu öffnen, ungeachtet des Risikos für das Lehrpersonal oder dass Kinder das Virus verbreiten können.

 

Doch die demonstrierenden Damen erhielten unerwartete Unterstützung von zwei Sensenmännern.

 

Die Aktion war natürlich satirisch gemeint, um auf die Gefahr hinzuweisen, dass eine Öffnung der Schulen zur Verbreitung eines tendenziell tödlichen Virus beitragen könnte, worüber sich der Tod freuen würde.

 

 

 

 

Die kleine Aktion wurde wohlwollend aufgenommen. Viele hatten zudem kein Verständnis für die Mütter.

 

Manche User mussten erst einmal den Witz erklären.

 

Ein User fand die Schilder der Sensenmänner sogar besser als die der Demonstrantinnen.


Danke an alle für die Posts.

Keine Influencer! Kein Foodporn! Nur ganz viel Spaß – bei uns auf Instagram:


Corona Demonstranten

Send this to a friend