logo-en logo_de social-newsletter social-facebook social-instagram social-twitter

Delfine in Venedig und besoffene Elefanten: Virale Fake News in Zeiten des Coronavirus

4.5 Minuten lesezeit

Vom Silberstreif am Horizont in der Pandemie wurde in den vergangenen Tagen berichtet: Tiere würden sich an vielen Orten erholen und laufen in einer menschenleeren Welt frei herum. Auch zahlreiche Medien stürzten sich unverblümt auf diese Meldungen. Jedoch war alles nur Schall und Rauch. Die viralen Fake News in Zeiten des Coronavirus.

 

1. Ein paar Elefanten flanierten durch ein Dorf in Yunan, China, betranken sich dort den gemütlich Kornwein und schliefen ihren Rausch dann in einer Teeplantage aus – so der Bericht.

 

Zahlreiche Leute erfreuten sich an den Bildern.

 

Dann aber die Aufklärung, dass es sich hierbei um einen Fake handelte.

 

2. Ein weiterer User stellte die Behauptung auf, dass die Kanäle in Venedig derzeit so klar wie nie seien und die Schwäne deshalb zurückkehren würden.

 

Auch hierauf stiegen die Leute leichtgläubig ein:

 

Der Schwindel wurde erneut schnell aufgedeckt. Es handelte sich um eine komplett andere Stadt.

 

3. Und auch von Delfinen, die sich aufgrund des klaren Wassers nach ewigen Zeiten wieder nach Venedig begeben haben, wurde berichtet.

 

Die Leute reagierten entzückt.

 

Die Moral von der Geschichte könnt ihr euch ja schon denken. Es handelte sich wieder um eine ganz andere Stadt, in der die Tiere aufgetaucht sind, nämlich Cagliari.

 

Bereit für noch nen dreisten Schwindel? Sogar Krokodile sollen in Venedig gesichtet worden sein.

 

Hier hatte aber wohl ein Photoshop-Philipp zu viel Zeit.

 

Delfine in Berlin! Jetzt wird’s atemberaubend.

 

4. Übrig blieben reichlich enttäuschte und genervte User.

Was die Leute nicht alles tun, um einmal viral zu gehen …

 

5. Abschließen wollen wir diesen Blog mit einer wirklichen Perle in Sachen Fake News in Zeiten des Coronavirus.

In Russland soll Präsident Vladimir Putin 800 Löwen freigelassen haben, um die Ausgangssperre wirksam durchzusetzen.

 

Die Leute ließen sich auch diesen Bären … ähh Löwen aufbinden.

 

Und auch so mancher Politiker war davor nicht gefeit.

 

Aber alles wieder nur Pustekuchen.

 

Weitere Blogs zum Thema Coronavirus:

Schleswig-Holstein will Abitur Prüfungen streichen und sorgt für Diskussionen

Das Netz zeigt ganz viel Liebe für alle Supermarkt-Mitarbeiter

Die Quarantäne-Langeweile: Womit sich Menschen zu Hause so beschäftigen

Münchner Urgestein, das sich im Sumpf der sozialen Medien austobt. Wunschberuf war eigentlich Profifußballer. Daraus…


Coronavirus Fake News tiere

Send this to a friend