logo-en logo_de social-newsletter social-facebook social-instagram social-twitter

Schleswig-Holstein will Abitur Prüfungen streichen und sorgt für Diskussionen

4 Minuten lesezeit

Während in den meisten Orten die Schulen geschlossen sind und nicht klar ist, wie es mit dem Abitur 2020 weitergehen wird, prescht Schleswig-Holstein vor. Das Bundesland will die Abschlussprüfungen in diesem Jahr wegen des Coronavirus komplett ausfallen lassen.

 

1. Den entsprechenden Plan offenbarte die zuständige Bildungsministerin.

 

2. Die Empörung auf das Vorhaben war entsprechend groß.

 

3. Es gab aber auch reichlich Fürsprecher.

 

4. Problematisch: In einigen Bundesländern läuft das Abi schon und wird auch trotz Corona planmäßig durchgeführt.

 

5. Forderungen nach einer bundesweiten Lösung wurden laut.

 

6. Die allgemeine Verunsicherung unter den Schülern ist derweil groß.

 

7. Nebenaspekt: Die Aussetzung des Abis hätte auch direkte Auswirkungen auf Absolventen der Vorjahre, die ohnehin um ihre Zukunft bangen.

 

8. Neben der gesundheitlichen Fragen bei den Prüfungen bereitet auch das Feiern nach dem Abitur Sorgen.

 

9. Schnell wurde das Thema zur Grundsatzdiskussion:

 

10. Zum Abschluss ein Blick in die mögliche Zukunft in einigen Jahren:

 

Weitere Blogs zum Thema Coronavirus und Schule:

Setzen, Text! Ein Mann mit Klasse“ versorgt uns mit den lustigsten Tweets über seine Schüler

Nächsten Einser eingetütet: 23 weitere lustige Schülerantworten in Klassenarbeiten

Das Netz zeigt ganz viel Liebe für alle Supermarkt-Mitarbeiter

Die Quarantäne-Langeweile: Womit sich Menschen zu Hause so beschäftigen

Münchner Urgestein, das sich im Sumpf der sozialen Medien austobt. Wunschberuf war eigentlich Profifußballer. Daraus…


Abitur Ausfall Schleswig-Holstein

Send this to a friend