logo-en logo_de social-newsletter social-facebook social-instagram social-twitter

Zur Diva geworden: Snickers-Protest von Julian Reichelt geht nach hinten los

Julian Reichelt, Ex-Chefredakteur von der Bild, ist Zug gefahren und hat dabei eine erschreckende Erkenntnis gemacht. Dank der neuen 2G+-Regelung der Deutschen Bahn, darf man nun nur noch nach Vorlage eines entsprechenden Nachweises in den Speisewagen essen und trinken. Also eigentlich so, wie in normalen Restaurants auch. Reichelt scheint das aber so zu schockieren, dass er direkt darüber twittern muss, inklusive anschaulichem Foto:

 

Statt ihm beizupflichten, zeigt man sich in den Kommentaren eher unbeeindruckt.

 

Zumal ihn das Prinzip an sich sonst nicht zu stören scheint…

 

Ein Fuß im Zug und man braucht ein gültiges Ticket, es ist so unfair!

 

Immer diese gemeinen Regeln.

 

Vielleicht hätte er den Schokoriegel erstmal essen sollen…

 

…statt ihn so wirkungsvoll inszeniert für seinen wütenden Post zu fotografieren.

 

Statt über die Corona-Maßnahmen wird nun nämlich in den Kommentaren vor allem über den korrekten Artikel von Snickers diskutiert („das“ natürlich).

 

Und Empörung gibt es vor allem hierüber:

 


Vielen Dank an alle für die Posts.

Keine Influencer! Kein Foodporn! Nur ganz viel Spaß – bei uns auf Instagram:


Corona Deutsche Bahn Julian Reichelt snickers

Send this to a friend