logo-en logo_de social-newsletter social-facebook social-instagram social-twitter

Warnungen ignoriert: User schildern „monumentales Systemversagen“ während Flut

Nachdem sich Bundeskanzlerin Angela Merkel am gestrigen Sonntag ein Bild von der Lage in den betroffenen Hochwassergebieten gemacht hatte, nannte sie die Situation „surreal“ und „gespenstisch“. „Die deutsche Sprache kennt kaum Worte für die Verwüstung, die angerichtet ist“, sagte sie. Dass Wut, Trauer und Bestürzung vorherrschen und die Prioritäten auf den Aufräumarbeiten und der Suche nach Vermissten liegt, steht außer Zweifel. Gleichzeitig darf und muss man aber auch die Frage nach Verantwortung und den Lehren daraus stellen. Nicht wenige sehen diesbezüglich klare politisches Verfehlungen und sprechen von einem „monumentalen Systemversagen“.

 
Weil es bisher eher wenig thematisiert wurde, macht Twitter-User @deichgenosse darauf aufmerksam, dass das europäische Hochwasserwarnsystem EFAS bereits Tage zuvor Warnungen aussprach.

 
Diese wurden offensichtlich nicht ernst genommen, da im Vorfeld keinerlei Präventionsmaßnahmen ergriffen wurden.

 
Die britische Sunday Times berichtete gestern darüber. Laut Artikel sagten die Experten eine „extreme Flut“ entlang der Flüße Erft und Ahr voraus und sprechen nun von einem „monumentalen Systemversagen“.

 
User @narkosedoc geht weiter ins Detail.

 
Die Rettungskräfte hätten sich darauf vorbereiten können.

 
Ein Krisenstab wurde nicht einberufen, weil dieser als „nicht erforderlich“ erachtet wurde. Die Vorwürfe gelten nicht nur für die nordrhein-westfälischen Behörden, sondern in ähnlicher Weise auch für die rheinland-pfälzischen.

 
Passend dazu ein geradezu bezeichneter Zusammenschnitt: Während der Wetterbericht ebenfalls vor Überflutungen warnte, wunderte sich Laschet ein paar Tage später, dass doch zunächst noch die Sonne schien …

 
Darüber hinaus erinnert @deichgenosse in einem anderen Thread daran, dass die Regierung Laschet erst 2019 die Soforthilfe für Katastrophenopfer abgeschafft hat.

 
Und natürlich rückt das Thema Klimawandel wieder in den Fokus. Im gestrigen Presseclub erklärte Wettermoderator Sven Plöger einmal mehr, wie der Klimawandel die Häufigkeit und Ausmaße solcher Wetterphänomene beeinflusst.

 

 


Vielen Dank an alle für die Posts.

Keine Influencer! Kein Foodporn! Nur ganz viel Spaß – bei uns auf Instagram:


Hochwasser Klimawandel Naturkatastrophen

Send this to a friend