logo-en logo_de social-newsletter social-facebook social-instagram social-twitter

Fahrgast bringt Pferd mit in den Zug und selbst die ÖBB feiern es

2 Minuten lesezeit

Dass mal jemand seinen Umzug mit der Bahn macht, in der U8 Konzerte gespielt werden, oder einem sein Gegenüber vor die Füße kotzt, gehört ja mittlerweile zum normalen Alltag in den öffentlichen Verkehrsmitteln. Dass jemand allerdings mit seinem Pferd in den Zug steigt, ist eine andere Dimension – so geschehen in Attnang-Puchheim in Niederösterreich.

 
1. „Wetten, du traust dich nicht mit einem Pferd in die Bahn zu steigen? – Hold my Beer.“

 
2. Mit attraktiven Angeboten für die ganze Familie wird ja schließlich immer geworben.

 
3. Da wird dann doch der ein oder andere Twitter-User hörig und wundert sich, was denn das Ticket für ein Pferdchen kostet. Man hilft sich solidarisch in den Kommentaren.

 
4. Als die ÖBB selbst davon Wind bekamen, dachten sie, man erzähle ihnen einen vom Pferd.

 
5. Mit dem Social Team kann man wohl Pferde stehlen.

 
6. Pferdammt nochmal, da steht ein Gaul in der Bahn!

 
7. War der Zug Dank der extra PS wohl getuned?

 
8. Schlussendlich wurde jedoch noch für Ordnung gesorgt und das Pferd musste aufgrund fehlender Fahrkarte leider aussteigen.

 
Vielleicht klappt’s ja mit der U-Bahn.
 

Folgst du uns schon auf Instagram?


ÖBB Pferd Pferdegate Zug