logo-en logo_de social-newsletter social-facebook social-instagram social-twitter

Eklat im Wahllokal: Frau wird wegen Kopftuch verboten, ihre Stimme abzugeben

4 Minuten lesezeit

Im nordrheinwestfälischen Bergheim wollte eine Frau, wie viele andere an diesem Sonntag auch, ihr Kreuz zur Bundestagswahl machen. Die Wahlhelfer in der Astrid-Lindgren-Schule sprachen ihr jedoch aufgrund ihres Kopftuchs und der damit angeblich verbundenen Probleme bei der Identifikation, ein Wahlverbot aus. Die ganze Geschichte und die anschließende Konfrontation der Wahlhelfer wurde auf Video festgehalten:

 
Die Reaktion der Wahlhelfer wirkt nicht gerade einsichtig.

 
In den Kommentarspalten stellen sich Menschen eindeutig auf die Seite der jungen Frau.

 

 

 

 

 
Mittlerweile hat sich die Stadt Bergheim zu dem Vorfall geäußert.

 

 
Die ausführliche Pressemitteilung der Stadt findet ihr HIER

 


Keine Influencer! Kein Foodporn! Nur ganz viel Spaß – bei uns auf Instagram:


Bundestagswahl Rassimus

Send this to a friend