logo-en logo_de social-newsletter social-facebook social-instagram social-twitter

Alle Jahre wieder: Weisheiten über die Adventszeit, die auch während Corona Bestand haben

3 Minuten lesezeit

Keine Weihnachtsmärkte, Kontakte sind nur eingeschränkt möglich und in Anbetracht der Pandemie ist die Stimmung generell etwas gedrückt: Vorfreude auf Weihnachten will dieses Jahr nur so recht aufkommen. Aber abgesehen davon gibt es viele Aspekte der Adventszeit während Corona, die sich vom Normalzustand kaum unterscheiden. Das Haus oder die Wohnung wird festlich geschmückt, der Adventskranz angezündet, man stopft sich mit Weihnachtsgebäck voll, das es schon seit dem Spätsommer im Supermarkt zu kaufen gab, und mancher Zeitgenosse ist so oder so von Weihnachten genervt – ganz gleich, ob ein Virus kursiert oder nicht.

 
1. Eine gute Vorbereitung ist alles.

 
2. Worum geht es beim Advent nochmal?

 
3. Vor allem für Kinder ist das eine ganz tolle Zeit.

 
4. Was wäre die Adventszeit ohne Deko?

 
5. Gerade in Zeiten wie diesen ist es wichtig, sich auf den Geist von Weihnachten zu besinnen.

 
6. Da solle mal einer behaupten, nur die ständigen Corona-Nachrichten seien lästig.

 
7. Wie wir Anfang Dezember gelernt haben, begeht so mancher EU-Parlamentarier die Adventszeit auf seine ganz eigene Art und Weise.

 
8. Die politische Stimmung war auch schon letztes Jahr aufgeheizt und ob nun Pegida oder Querdenker, bei irgendjemandem ist das Abendland immer dem Untergang geweiht.

 
9. Hauptsache Gebäck, das kann man auch alleine futtern.

 
10. So mancher hat eh seine ganz eigene Adventstradition.

 
11. Ob mit oder ohne Pandemie …

 
12. Also letztlich alles wie immer, oder?

 


Vielen Dank an alle für die Posts.

Keine Influencer! Kein Foodporn! Nur ganz viel Spaß – bei uns auf Instagram:


advent Weihnachtszeit

Send this to a friend