logo-en logo_de social-newsletter social-facebook social-instagram social-twitter

„Wünsche einen schönen Tag“: So cool reagiert Fußballer Max Kruse in Video auf Hass-Brief

2 Minuten lesezeit

Im Vergleich zu all den Musterprofis, die in Interviews die immer gleichen Standardantworten von sich geben und chorknabenhaft ein perfektes Instagram-Leben führen, ist Max Kruse mit seiner authentischen Art und seinen gelegentlichen Eskapaden abseits des Platzes ein eher unkonventioneller Fußballer. Aber genau das macht ihn unter Fans so beliebt – na ja, nicht unter allen. Zumindest einer schrieb ihm einen bösen Brief, auf den Kruse nun in einem Video äußerst cool reagierte.

 
Ein Redakteur des FUMS Magazins teilte Kruses Insta-Story auf Twitter.

 
Die meisten bezweifelten aber, dass die Postkarte tatsächlich von einem Fan von Union Berlin kam, Kruses aktuellem Verein.

 
Per Post mag eher selten sein, aber online sehen sich Prominente leider immer wieder mit Hass-Kommentaren konfrontiert. So hat TV-Moderatorin Ruth Moschner am vergangenen Montag erneut den „Fahr zur Hölle“-Award vergeben, bei dem sie ihre Fans über die unmöglichsten Nachrichten abstimmen lässt.

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

Leute, es wird wieder schmutzig! Mit Donald Trump geht ein Präsident, der nicht nur vorgemacht hat, wie selbstverständlich man Falschmeldungen verbreiten kann. Das heißt, eine Behauptung aufstellen, ohne sie anhand von unabhängigen Quellen zu belegen. Er hat die Homo-Ehe abgelehnt, und vorgemacht, dass Rassismus und Sexismus Alltag sein dürfen. All das lehne ich ab! Natürlich sind all diese Probleme nicht verschwunden, nur weil der 45. seinen Hut nimmt. Und deshalb verleihe ich mal wieder den allseits beliebten „Fahr zur Höhle Award“. Mir ist es enorm wichtig, Frauen und auch allen anderen, die derartige „Post“ bekommen, zu zeigen, dass einzig der Absender das Opfer ist. Und nicht nur das. Meine Klage gegen einige dieser Höhlenmenschen liegt der Berliner Staatsanwaltschaft vor. Denn nur weil etwas virtuell passiert, ist es dennoch eine Straftat. Ich fordere eine Verurteilung von sexueller Nötigung und Belästigung, sowie nachstellen im Netz. In meinen Stories könnt ihr jetzt 24 Stunden darüber abstimmen, wer eurer Meinung nach der fieseste aller Kellerbewohner ist. Triggerwarnung: alles andere als reizende Inhalte… #sexuellebelästigung #wirsindkeineopfer #neinheisstnein #fahrzurhöhleaward

Ein Beitrag geteilt von Ruth Moschner (@ruthmoschner) am

 
Und im Sommer wies Tennisstar Andrea Petkovic einen Pöbler zurecht. Mehr dazu findest du hier.


Vielen Dank an alle für die Posts.

Keine Influencer! Kein Foodporn! Nur ganz viel Spaß – bei uns auf Instagram:


fußball Hass-Kommentar promis

Send this to a friend