logo-en logo_de social-newsletter social-facebook social-instagram social-twitter

Windeln wechseln auf der Kühlerhaube – Hipp-Newsletter verwundert mit eigenartigen Rollenklischees

2.5 Minuten lesezeit

In Sachen Gleichberechtigung hat sich in den vergangenen Jahren und Jahrzehnten vieles zum Positiven gewandelt, getan ist es damit aber noch lange nicht. Rollenklischees und damit verbundene Erwartungshaltungen ziehen sich noch immer durch alle Lebensbereiche. Besonders beim Thema Kindererziehung wird schnell in veraltete Muster verfallen. Die Mutter wird automatisch als Hauptverantwortliche angenommen, der Vater ist oft nur Beiwerk. Wie fest dieses Bild anscheinend noch in vielen Köpfen verankert ist, wurde durch folgendes Beispiel mal wieder eindrücklich gezeigt: Auf Twitter veröffentlichte @judithliere einen Auszug aus dem Newsletter, den sie kürzlich von Hipp bekommen hat. Darin wird ein äußerst antiquiertes und stereotypes Bild von der Rollenverteilung zwischen Eltern gezeichnet:

 

 

 

 

 

 

Wer hätte das gedacht: Eltern haben einen Einfluss auf die Entwicklung ihrer Kinder!

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Und in den Kommentaren zeigt sich schnell, dass dieses Rollenbild zwar nicht mehr zeitgemäß, aber trotzdem noch sehr aktuell ist.

 

Besonders toll scheint das niemand zu finden.

 

Und bei manchen löst das sehr eigene Rollenbild direkt eine Identitätskrise aus.

 

Vor allem aber: Entsetzen.

 

 


Vielen Dank an alle für die Posts.

Keine Influencer! Kein Foodporn! Nur ganz viel Spaß – bei uns auf Instagram:


Eltern Erziehung Klischees Sexismus

Send this to a friend