logo-en logo_de social-newsletter social-facebook social-instagram social-twitter

Wiener Autorin beschreibt ihre Deutschland-Eindrücke auf herrlich bissige Art

Stefanie Sargnagel ist Künstlerin, Autorin und österreichisches Kulturgut.

Bei Ihren Lesetouren durch Deutschland teilt die Wienerin auf Facebook ihre Beobachtungen zur deutschen Kultur, sowie ihre Erfahrungen mit den jeweiligen Städten und deren Bewohner*innen. Wer sich nicht gleich die gesamte Sammlung in Buchform zulegen möchte, möge zumindest diesen Auszug hier mal probieren und das eigene Deutschsein reflektiert sehen. Oder auch nicht.

 

Andere Länder, andere Frauen.

Diesen frauentyp alte gepflegte bürgerliche frau die geschnittene äpfel und nüsschen aus der tupperdosse knabbert ist was sehr deutsches. Das is so dieses alnatura deutschland, das gibts in österreich weniger.

Julkaissut Stefanie Sprengnagel Keskiviikkona 2. joulukuuta 2015

 

Special Snowflakes everywhere.

wenn man viel in Deutschland unterwegs ist, wird man oft auf die unterschiedlichen Selbstbilder hingewiesen. Ständig…

Julkaissut Stefanie Sprengnagel Sunnuntaina 1. heinäkuuta 2018

 

Auch düstere Orte bieten Lichtblicke.

Seit ich soviel in Deutschland war hab ich ständig Lust auf mett

Julkaissut Stefanie Sprengnagel Torstaina 14. joulukuuta 2017

 

Mal ganz ehrlich, die gibts in Wien auch. Sorry.

Wenn man völlig fertig ist von den ständigen bahn störungen in deutschland der mangelnden info und der hitze, dann…

Julkaissut Stefanie Sprengnagel Lauantaina 30. kesäkuuta 2018

 

EU-Förderungen, jetzt!

is nicht persönlich gemeint wenn ich nicht antworte hab eine Milliarde unbeantwortete Nachrichten zum abarbeiten weil es in Deutschland noch kein Internet gibt.

Julkaissut Stefanie Sprengnagel Tiistaina 21. marraskuuta 2017

 

Wien hasst seine Kinder.

im österreichischen Thalia sind meine Bücher immer irgendwo im hintersten Winkel neben Harry prünster Witzesammlungen…

Julkaissut Stefanie Sprengnagel Maanantaina 19. marraskuuta 2018

 

Beachten Sie die Sehenswürdigkeiten in diesem Land!

Deutschland hat schon auch was grusliges. Zb. Wörter wie Ruhrpott. Oder dass so der normale trashstil immer leicht…

Julkaissut Stefanie Sprengnagel Lauantaina 12. maaliskuuta 2016

 

It’s a trap!

Jeder zweite zug der deutschen bahn is verspätet wie immer und ich verpasse jeden zweiten anschlusszug anstrengnnnnnd wo is da die deutsche effizienz und ordnung?

Julkaissut Stefanie Sprengnagel Tiistaina 30. toukokuuta 2017

 

Großgewachsen, nordisch. Aber leider Alman. Sorry

als wiener fühlt man sich osteuropa einfach näher als den deutschen. die deutschen sind eher so ein unheimliches,…

Julkaissut Stefanie Sprengnagel Keskiviikkona 15. helmikuuta 2017

 

Deutsch, deutscher, Knäckebrot.

Knäckebrot ist sowas deutsches. Hart und nahrhaft, gut für den emsigen Darm des emsigen Deutschen. Wer nicht fleißig kaut, flink, geduldig und kräftig, dem wird die Speiseröhre aufgeritzt wie Rammstein.

Julkaissut Stefanie Sprengnagel Torstaina 9. kesäkuuta 2016

 

Augen auf bei der Jugendzeitverschwendung deiner Wahl.

Wenn ich mir die ganzen deutschen NachwuchsfeuilletonistInnen so durchles, stell ich immer fest, es ist einfach doch die…

Julkaissut Stefanie Sprengnagel Keskiviikkona 17. tammikuuta 2018

 

Aber immerhin nicht Englisch.

Immer diese Berlin fails. Der reizende Gender Studies Student an der Rewekasse fragt: "brauchense den Bon?" Und ich: "danke ebenfalls!!"

Julkaissut Stefanie Sprengnagel Tiistaina 18. kesäkuuta 2019

 

Berlin: getting wasted – sogar Papier.

Berlin is so eine liberale Dystopie. In dem 4 Sterne Hotel, in dem ich untergebracht war, spricht einfach niemand…

Julkaissut Stefanie Sprengnagel Maanantaina 19. helmikuuta 2018

 

In Wien sprechen die Kellner das unterschwellige „Fuck you“ zumindest noch aus.

in berlin sind in der grastro einfach alle so entspannt. die kellnerInnen stehen immer so herum und schaun gechillt…

Julkaissut Stefanie Sprengnagel Maanantaina 19. marraskuuta 2018

 

Ende mit Schrecken, statt Schrecken ohne Ende.

berlin ist wie alle punkkids haben sturmfrei. eine woche ist es großartig und man ist im rausch der freiheit, aber nach einem monat stirbt man halt.

Julkaissut Stefanie Sprengnagel Tiistaina 8. joulukuuta 2015

 

Es sollte eine eigene Waggonklasse für Poltergruppen geben.

Köln ist übrigens die polterhölle. Ich hasse poltern und deutsches poltern noch mehr. Es ist so primitiv wenn fade…

Julkaissut Stefanie Sprengnagel Maanantaina 30. huhtikuuta 2018

 

Deutschland, Herz der EU, Ursprung der europäischen Identität, Spitze des Intellekts!

letzte deutschlandlesung geschafft in münchen. von leuten noch aufs oktoberfest geführt worden und ich muss sagen: das…

Julkaissut Stefanie Sprengnagel Lauantaina 1. lokakuuta 2016

 

Deutsche Großkotzigkeit.

Hamburg is so vertraut weil es gleich groß wie wien ist. Es ist nur viel luftiger und sie haben nicht diesen ganzen hass…

Julkaissut Stefanie Sprengnagel Maanantaina 9. huhtikuuta 2018

 

Hannover, Epizentrum des kultivierten Lebenimgriffhabens.

die menschen, die nach hannover fliegen, schauen alle so aus, als hätten sie ihr leben im griff.

Julkaissut Stefanie Sprengnagel Torstaina 26. marraskuuta 2015

 

Oder wie man in Wien sagt: Simmering.

Oberhausen ist irgendwie geil depressiv. Saß vorm Bahnhof neben einer Gruppe glatzerter tattoowierter 200 Kilo Männer…

Julkaissut Stefanie Sprengnagel Lauantaina 24. syyskuuta 2016

 

Da diverse deutsche Kollegen mit Begriffen wie „Facebook Phänomen“, „Rüpelautorin“ und „Literatur Shootingstar“ schon Fehler gemacht haben und wir daraus lernen können, haben wir die Berufsbezeichnung von Wikipedia übernommen.

die bürgerlichen deutschen kehren immer meine prolligkeit und das derbe raus, das laute und eklige usw. in österreich rezipiert man meine texte viel eher als genau beobachtet, rührend und melancholisch.

Julkaissut Stefanie Sprengnagel Maanantaina 25. heinäkuuta 2016


Danke an Stefanie!

Hier find ihr noch mehr:
Facebook
Instagram
Twitter

...ist die Melange aus Wiener Gemütlichkeit und Berliner Lifestyle. Schwäche für Popculture und Memes. Sie…


deutschland Stefanie Sargnagel

Send this to a friend