logo-en logo_de social-newsletter social-facebook social-instagram social-twitter

Wie lebt man damit: Studentin bittet um Beziehungs-Rat und klärt dabei über ihre HIV-Erkrankung auf

5 Minuten lesezeit

Über manche Themen herrscht in der Gesellschaft noch immer viel Unwissenheit vor, was leider oft zu Vorurteilen führt. HIV gehört sicherlich dazu. Spielfilme wie damals „Philadelphia“ mit Tom Hanks oder die Freddy-Mercury-Biografie „Bohamian Rhapsody“ machen diese Thematik wohl noch am ehesten einer breiten Masse zugänglich. Aber wer ist sich schon wirklich darüber bewusst, dass es fast jeden Menschen treffen kann, wie es sich mit der Diagnose lebt oder ob ein Risiko für den späteren Nachwuchs besteht? In einem bemerkenswerten Jodel-Thread hat eine Studentin, die HIV positiv ist, sehr offen darüber gesprochen.

 

Die Studentin bat um Rat, ob und wie sie ihrem neuen Freund ihre HIV-Erkrankung mitteilen soll.

 

Zunächst kamen klare Ansagen, dass er sie so akzeptieren solle, wie sie ist. Andere hatten aber Verständnis für mögliche Zweifel und Ängste seinerseits.

 

Die Studentin gab ein paar Einblicke in ihr Beziehungsleben, aber die Unterhaltung nahm richtig Fahrt auf, als sie auf ihren Ex-Freund zu sprechen kam, der sie damals ansteckte.

 

Mit einer bemerkenswerten Offenheit sprach sie nun über ihre Erkrankung und klärte damit über ein Thema auf, das für viele unbekannt ist und das nach wie vor zahlreichen Vorurteilen ausgesetzt ist.

 

Die Vorurteile zeigten sich bereits bei der Suche nach einem Zahnarzt.

 

Im weiteren gab sie darüber Auskunft, wie die Diagnose ihr Leben bestimmt.

 

Nicht zuletzt Diskriminierung und Schubladendenken sind noch immer ein Ärgernis. So sind sich vermutlich nicht viele Menschen darüber im Klaren, dass man auch als heterosexuelle Frau mit einer eher geringen Anzahl von Sexualpartnern erkranken kann.

 

Die Studentin schätzt sich glücklich, dass sie mit der Diagnose gut leben kann, ohne großes Risiko Kinder bekommen könnte und eine normale Lebenserwartung hat.

 

Bezüglich ihres Freundes rieten ihr aber viele dazu, das Thema offen anzusprechen und ihn darüber aufzuklären, so wie sie es auch in diesem Jodel-Thread gemacht und damit viel Interesse geweckt hat.

 

Und tatsächlich hat sie ihm alles erzählt.

 


Vielen Dank an alle für die Posts.

Keine Influencer! Kein Foodporn! Nur ganz viel Spaß – bei uns auf Instagram:


Beziehung HIV Liebe

Send this to a friend