logo-en logo_de social-newsletter social-facebook social-instagram social-twitter

Wenn das Hirn kurz aussetzt: Lustige Versprecher

3 Minuten lesezeit

Stell dir vor, du möchtest einen abgelenkten Fußgänger warnen, der kurz davor ist, gegen ein Schild zu laufen. Du könntest „Aufpassen!“ oder „Vorsicht!“ rufen – aber was macht dein Gehirn daraus? Richtig, rauskommt „Aufsicht!“ Diese und andere Versprecher gehören zum Alltag dazu. Einige witzige auf Deutsch und Englisch findest du im Folgenden.

 

1. Falls noch jemand einen guten Künstlernamen braucht.

 

2. Manche Versprecher sollten direkt in den Sprachgebrauch übergehen.

 

3. Und da heißt es immer, die deutsche Sprache sei verwirrend.

 

4. Kindermund tut Wahrheit kund.

 

5. Wenn aus Versehen unterdrückte Sehnsüchte preisgegeben werden.

 

6. Sprichwörter haben auch so ihre Tücken.

 

7. Aus „Vorsicht, es ist heiß!“ und „Hier ist deine Suppe“ wird schon mal „Vorsicht, hier ist Suppe!“.

 

8. Man kennt seinen eigenen Körper halt immer noch am besten.

 

9. Wenn man sich nicht entscheiden kann zwischen „Geht es euch gut?“ und „Seid ihr alle okay?“, fragt man einfach: „Seid ihr alle gay?“

 

10. Auf der ewigen Suche …

 

11. Flüssiger Zoo, in den man hineingehen kann, mit acht Buchstaben.

 

12. Familiäre Eigenheiten.

 

13. Können sie nicht aufpassen, wohin ich laufe?

 

14. Manchmal ist selbst das Wetter nur noch im Suff zu ertragen.

 

15. Möchten Sie mal meine Eier probieren?

 

16. Die französische Hauptstadt war schon immer extravagant.

 

17. Vaterkomplex?

 

18. Um Geheimnisse aufzudecken, braucht man einen guten Riecher.

 

19. Wenn zwei sich streiten, vermasselt’s der dritte.

 

20. Wann bietet Apple endlich Telekinese an?

 

21. Was man denkt: „Kein Problem, war mir ein Vergnügen!“ Was man sagt: „Kein Vergnügen!“

 

22. Wie melancholisch.

 

23. Auch beim Bewerbungsgespräch darf man Gefühle zeigen.

 

24. Nicht gleich aufgeben!

 

25. Immer diese ausländischen Spezialitäten mit ihren komplizierten Namen.

 

26. Aber bitte nur die mit 3,5%.

 

27. Da legt man sich schon im Voraus die Antwort zurecht und dann fragt derjenige was ganz anderes.

 

28. Es ist zum Züge melken.

 

29. Das Menüangebot kann aber auch verwirrend sein.

 

30. Was für ein poetisches Bild.

 

31. Wenn das Gehirn sich verschlimmbessert.

 

32. Versprecher sind nicht schlimm.

 

33. Auf die richtige Motivation kommt es an.

 

34. Um zum Abschluss: Nicht alles ist ein Versprecher.


Vielen Dank an alle für die Posts.

Keine Influencer! Kein Foodporn! Nur ganz viel Spaß – bei uns auf Instagram:


Versprecher

Send this to a friend