logo-en logo_de social-newsletter social-facebook social-instagram social-twitter

Hochwasser-Reporterin rieb sich für die Kamera mit Matsch ein – und entschuldigt sich nun

  • 23 Juli, 2021
  • Von:
2 Minuten lesezeit

Es wirkt fast, als könnte die Szene aus einer mittelmäßigen Mediensatire- oder Komödie stammen. Eine RTL Reporterin steht während einer Live Schalte in den Trümmern der Flutkatastrophe und berichtet von ihrem tatkräftigen Einsatz beim Beseitigen der Schäden. Könnte man ihr soweit abkaufen – wären da bloß nicht auch noch die Szenen entstanden, die zufällig kurz vorher von einer Handykamera aus einem der oberen Stockwerke der zerstörten Straße gedreht wurden….

Besonders auf TikTok macht der Clip gerade überall die Runde. Unter anderem dieser ging viral – echter Bericht und Handybilder sind hier aneinander geschnitten.

Auch auf Twitter wird das Video geteilt.

Der entsprechende RTL Artikel wurde danach entfernt…

…die Reporterin beurlaubt.

Das sagt RTL dazu

Auch Susanne Ohlen selbst äußerte sich jedoch inzwischen dazu auf Instagram.

Und: Vielen nehmen ihr die Entschuldigung auch ab!

Außerdem:



Danke an alle für die Posts!


Reporterin rtl

Send this to a friend