logo-en logo_de social-newsletter social-facebook social-instagram social-twitter

Oliver Pocher statuiert Exempel an einem User, der ihm Hass-Nachrichten schickt

2 Minuten lesezeit

Dass Oliver Pocher gerne mal austeilt, dürfte jedem bekannt sein. Er muss aber auch häufig einstecken. Und das geht manchmal deutlich unter die Gürtellinie. Steht in absolut keinem Verhältnis. Ist beleidigend, menschenunwürdig. So eine Nachricht hat Oliver Pocher veröffentlicht. Mit Klarnamen. Die Entschuldigung des verantwortlichen Users kam sofort. Denn das Exempel, das Oliver Pocher an ihm statuierte, hatte auch Folgen für dessen Familie. Die Fans finden Pochers Entscheidung richtig.
 

1. Derbe. Anstößig. Komplett unter der Gürtellinie. Diese Nachrichten erreichten Oliver Pocher via Facebook-Messenger. Er veröffentlichte sie mit Klarnamen (wir haben ihn geschwärzt). Löschte den Post nach dem Entschuldigungsschreiben aber wieder.


 

2. Der verantwortliche User Michal (NEIN! Nicht der Wendler!) meldete sich daraufhin mit einem Entschuldigungsschreiben bei Pocher-Manager Sascha Rinne. Auch dieses Schreiben veröffentlichte der Comedian auf Instagram, Twitter und Facebook.


 

3. Für Oliver Pocher sei der Fall damit beendet. User Michal hingegen muss sich mit den heftigen Reaktionen der Fans auseinandersetzen. Die eindeutig auf Pochers Seite sind. Und zwar auf ALLEN Plattformen. Ob auf Facebook …


 

4. … auf Twitter …


 

5. … oder auf Instagram. Die User finden: Richtig reagiert!



 

6. Für Oliver Pocher ist der Fall damit erledigt. Und apropos erle(di)gt. Wir wollen euch natürlich nicht vorenthalten, wie der Comedian nach einer missglückten Wildschweinjagd aktuell aussieht.


Hey! Folgst du uns schon auf Instagram?

Wohnt in München, hat aber bis heute keine Ahnung, wie er dort gelandet ist. Wünscht…


Hass hate Pocher Post User Veröffentlicht

Send this to a friend