logo-en logo_de social-newsletter social-facebook social-instagram social-twitter

Niedersachsen stellt Blitzer in Fußgängerzone auf und Mann löst ihn per Sprint aus

1 Minute lesezeit

Geblitzt zu werden ist an sich eine ärgerliche Angelegenheit. Wenn man also hört, dass sich in Niedersachen neulich Leute mit Absicht blitzen lassen und dabei auch noch richtig Spaß hatten, kann man erstmal stutzig werden. Ist aber echt passiert. Allerdings waren die Menschen dabei nicht im Auto unterwegs – sondern zu Fuß. In Northeim wurde nämlich kurzzeitig ein mobiler Blitzer in einer Fußgängerzone platziert. Und da dachten sich offenbar einige nur „Halt‘ mal mein Bier!“ und rannten so schnell die Straße entlang, dass sie tatsächlich zu schnell unterwegs waren für, nun ja, eine Fußgängerzone eben.

 

So sah das dann beispielsweise aus:

 

Es ist zwar nur die Fußgängerzone, aber das muss man trotzdem erstmal schaffen.

 

Ob der Spaß wohl Konsequenzen nach sich zieht?

 

Schließlich sind Blitzerfotos unter besonders wortgewitzten Zeitgenossen gemeinhin ja auch als „teure Passfotos“ bekannt…

 

Erstmal gibt’s jedenfalls einen Bericht im Frühstücksfernsehen.

 

Dieser und das TikTok-Video bleiben aber wohl die einzigen Beweise für den außergewöhnlichen Sprint.

 

 

Auch hier gibt es noch einen ausführlichen Bericht zum Geschehen. 

 


Vielen Dank an alle für die Posts.

Keine Influencer! Kein Foodporn! Nur ganz viel Spaß – bei uns auf Instagram:


blitzer

Send this to a friend