logo-en logo_de social-newsletter social-facebook social-instagram social-twitter

Schauen Sie noch: 16 Anekdoten und Weisheiten rund um Netflix

2 Minuten lesezeit

Was wäre das Leben nur ohne Netflix? So viel besser als Fernsehen! Okay, letztlich konsumiert man doch nur audiovisuelle Inhalte vor einem Bildschirm, aber man stelle sich vor, man könnte nicht selbst entscheiden, wann man welche Serie schauen möchte, und müsste sich stattdessen angucken, was gerade läuft – wie barbarisch! Haben Menschen früher wirklich so gelebt?! Und der Nachrichtensprecher im TV hat mich auch noch nie gefragt, ob ich noch schaue. Das macht nur Netflix, das ist Fürsorge. Über die Unterschiede, früher mit Fernsehen und heute mit Netflix zu leben, ob es tatsächlich Menschen ohne Netflix gibt und wie der Streaming-Dienst manchmal unseren Alltag beeinflusst, darüber geben die folgenden Kommentare und Weisheiten fachkundige Auskunft.

 
1. Manche Tradition wird man so schnell nicht los.

 
2. Die gute, alte Zeit. Damals ging man noch unter Menschen und machte Bekanntschaften.

 
3. Die Jugend heutzutage weiß gar nicht, wie hart wir es früher hatten.

 
4. Zeiten ändern sich.

 
5. Der Klassiker: Was soll man gucken?

 
6. Man kann sich ja nun nicht um alles kümmern.

 
7. Dieses Netflix ist schon ein Verführungskünstler.

 
8. Nur noch eine Episode! Die Zeit und das Leben kann nach der letzten Staffel von “Black Mirror” immer noch genossen werden.

 
9. Ein unmoralischen Angebot.

 
10. Aber sind wir ehrlich, journalistische Inhalte findet man eher anderswo.

 
11. Da kommt einiges zusammen.

 
12. Man wundert sich, warum sich manche mit dem Lockdown so schwer tun …

 
13. Es soll ja Menschen geben, die haben gar kein Netflix.

 
14. Die Macht der Gewohnheit.

 
15. Was macht man eigentlich ohne Netflix?

 


Vielen Dank an alle für die Posts.

Keine Influencer! Kein Foodporn! Nur ganz viel Spaß – bei uns auf Instagram:


netflix

Send this to a friend