logo-en logo_de social-newsletter social-facebook social-instagram social-twitter

Zu hoher Energieverbrauch: Volker Wissing schlägt vor, weniger Essensfotos zu posten, um Umwelt zu schonen

2 Minuten lesezeit

Energie und Ressourcen zu sparen, der Umwelt und dem Geldbeutel zuliebe – ein Problem, das momentan aktueller diskutiert wird denn je. Der Vorschlag eines Tempolimits ist ja bekanntlich an den fehlenden Schildern gescheitert, es müssen nun neue Ideen her. Wo lässt sich also sinnvoll, unkompliziert und möglichst ohne dass man dafür Schilder benötigt oder sich in irgendeiner Art und Weise besonders einschränken muss, CO2 einsparen? Volker Wissing, Minister für Digitales und Verkehr, kam jetzt mit einem ganz besonders kreativen Vorschlag um die Ecke:

 

Und alle nur so: Hä?

 

Wie stellt er sich das vor?

 

Wer im Glashaus sitzt, sollte nicht sein Essen posten.

 

Vielleicht möchte er einfach weniger Konkurrenz für seinen eigenen food content?

 

Aber man fragt sich schon…

 

Was ist da los?

 

„Porridge mit Mixed Berries und Quinoa-Honey-Granola“, Öl auf Leinwand, 2022

 

Klar, das Internet braucht jetzt nicht dringend noch mehr Fotos von Essen…

 

Aber von anderen Sachen auch nicht.

 

Und die verbrauchen teilweise erheblich mehr Energie.

 

Also alles in allem ein wirklich ~interessanter~Ansatz.

 

Vielleicht aber auch einfach nur etwas undeutlich formuliert und missverstanden?

 

 

Naja. Vielen Dank an alle für die Posts. Und für ihr Engagement. Überragend!

 

Hey! Wir suchen neue Kolleg:innen! Du liebst die Internetkultur und verstehst, dass TikToks mehr als nur kurze, nervige Videos sind? Hast du bereits eine gesunde Social-Media-Sucht entwickelt? Du lebst online, weißt, was im Moment passiert ist und was morgen angesagt sein wird? Dann werde Teil unseres Teams!


fdp Instafood politik

Send this to a friend