logo-en logo_de social-newsletter social-facebook social-instagram social-twitter

Frauenfeindlich und rassistisch oder missverstanden: Somuncu-Aussagen spalten das Netz

2 Minuten lesezeit

Großer Aufschrei im Netz. Auf Twitter macht ein knapp zweiminütiger Ausschnitt aus einem Podcast von Serdar Somuncu und Florian Schroeder die Runde. Dabei fallen frauenfeindliche und rassistische Ausdrucksformen. Diskussionen beginnen. Verstehen Menschen die Satire und Kunstfigur Serdar Somuncu nicht? Ist er ein Rassist und Frauenfeind? Die User sind geteilter Meinung …
 

1. Journalist Malcolm Ohanwe teilt den Ausschnitt eines Podcasts, der bereits vor knapp einer Woche veröffentlicht wurde.


(Die Ganze Folge des Podcasts gibt es hier)
 

2. Es folgen hitzige Diskussionen. Liegt Serdar Somuncu mit seinen Aussagen richtig …


 

3. … oder falsch?


 

4. Die einen sehen in Somuncu einen Komiker, der der Gesellschaft den Spiegel vorhält.


 

5. Die anderen werfen ihm vor, unter dem Deckmantel der Satire beleidigende Aussagen zu treffen.


 

6. Ein Thema, das polarisiert.


 

7. Auf Twitter trendet der Begriff Somuncu innerhalb kürzester Zeit auf eins.


 

8. Bereits über 1.000 Tweets wurden dazu abgesetzt.


 

9. Einige deutlicher …


 

10. … als andere.


 

11. Userin Christina Schlag versucht in einem kurzen Thread beide Seiten darzustellen:


 

12. radioeins, über die der Podcast läuft, hat sich bislang noch nicht zur Thematik geäußert.


 

13. Und auch von Serdar Somuncu gab es noch keine Stellungnahme.


 
____
Schaut doch auch mal bei uns auf Instagram vorbei:

Wohnt in München, hat aber bis heute keine Ahnung, wie er dort gelandet ist. Wünscht…


satire Schroeder somuncu

Send this to a friend