logo-en logo_de social-newsletter social-facebook social-instagram social-twitter

Frau teilt lächerliche Arbeits-E-Mail und löst damit Welle von ähnlich absurden Geschichten aus

4 Minuten lesezeit

Das Arbeitsleben ist für so manche Absurdität gut. Man denke nur an Kunden, die von dir erwarten, dass du ihre E-Mails am Wochenende beantwortest, oder Kollegen, die in einer anderen Zeitzone arbeiten und wütend darüber sind, wenn du noch nicht angefangen hast zu arbeiten, obwohl es bei dir gerade mal Mitternacht ist. Womit man sich halt so rumschlagen muss. Aber mitunter ist es witzig zu sehen, wie uneinsichtig manche Menschen sind, wie die folgenden Beispiele zeigen.

– In Zusammenarbeit mit The Best Social Jobs

 
1. Technisch gesehen liegt zwischen 15 Minuten vor Feierabend am Freitag und 15 Minuten nach Arbeitsbeginn am Montag nur eine halbe Stunde.

 
2. Welchen Teil von „Bin im Urlaub“ hast du nicht verstanden?

 
3. Ja, so funktioniert das nicht.

 
4. Nicht jeder kennt den Unterschied zwischen „es ist dringend“ und „ich bin ungeduldig“.

 
5. Kann man so machen.

 
6. Manche Leute glauben, sie wären so wichtig, dass man sich sogar im Urlaub für sie Zeit nehmen müsste.

 
7. Sie dachten wahrscheinlich, die magische Büro-Fee würde die Anrufe beantworten.

 
8. So viel zum Thema Privatsphäre am Feierabend.

 
9. Mit internationalen Büros kann sich der Arbeitsprozess schon mal etwas verzögern, was wohl nicht jeder versteht.

 
10. Das Meeting für Montagmorgen erst am Freitagabend festlegen … Echt jetzt?!

 
11. Der Gipfel der Ungeduld.

 
12. Wie bitte?! E-Mails von Arbeit werden nicht in der Freizeit beantwortet? Wo gibt’s denn sowas?!

 


Vielen Dank an alle für die Posts.

Keine Influencer! Kein Foodporn! Nur ganz viel Spaß – bei uns auf Instagram:


Arbeit Büro Kollegen