logo-en logo_de social-newsletter social-facebook social-instagram social-twitter

Er flog zu ihr, sie zu ihm: Pärchen in Fernbeziehung verpasst einander bei Überraschungsbesuch

2 Minuten lesezeit

Eine Fernbeziehung bringt durchaus die ein oder andere Herausforderung mit sich. Lange Zeit kann man sich nicht persönlich sehen und den Partner oder die Partnerin in die Arme nehmen; auch die Spontanität ist nicht immer gegeben. Insbesondere bei größeren Distanzen muss man schon mal im Voraus planen, wann man sich wo treffen möchte, um rechtzeitig erschwingliche Zug- oder Flugtickets buchen zu können. Dass das mit der Spontanität in einer Fernbeziehung so eine Sache ist, haben vor vier Jahren auch Salma und Finley auf sehr kuriose Art und Weise erlebt. Salma lebte damals in Paris, Finlay in Edinburgh. Beide wollten den jeweils anderen mit einem unangekündigten Besuch überraschen – am selben Tag.

 
Salma erinnerte an diesen Vorfall vor kurzem auf Twitter. Während sie nach Edinburgh flog, flog ihr Lebensgefährte Finlay nach Paris. Beide wollten sich gegenseitig überraschen. Eine Überraschung war es in der Tat, jedoch anders als geplant.

 
Viele amüsierten sich auch heute noch über diese kleine Anekdote, die direkt aus einer romantischen Komödie stammen könnte.

 
Finlay ergänzte, dass sich Saelma und er gleichzeitig auf dem Flughafen Edinburgh befanden, während sie das Flugzeug in die Gegenrichtung bestieg.

 


Vielen Dank an alle für die Posts.

Keine Influencer! Kein Foodporn! Nur ganz viel Spaß – bei uns auf Instagram:


Beziehung

Send this to a friend