logo-en logo_de social-newsletter social-facebook social-instagram social-twitter

Ein Omikron-Satire-Account twittert aus Sicht des Coronavirus und es könnte nicht passender sein

2 Minuten lesezeit

Der Twitter-Account Omicron aka B.1.1.529 existiert erst seit November 2021 und hat bereits fast 50.000 Follower. Wenig verwunderlich. Also weder das Datum noch das explosionsartige Wachstum. Schließlich befasst sich der Satire-Account mit der Corona-Variante Omikron, die erst vor wenigen Wochen entdeckt wurde und hoch ansteckend ist. Dabei twittert der Account aus Sicht des Virus. Quasi Real-Satire. Das wirkt zwar unterhaltsam, ist aber ebenso zynisch anzusehen. Und lässt einen das eigene Handeln manchmal doch hinterfragen …
 
1. Erster Tag in Deutschland und gleich war was los


 
2. Die Schwurbler wussten das natürlich bereits!


 
3. Mensch Kaaaaaaarl … das tötet das Virus!


 
4. Da ist was dran …


 
5. Ach schau an, es ist ja überall


 
6. Und Omikrons Kumpel ist ja auch noch da


 
7. Ja, das glauben wir auch langsam


 
8. Maßnahmen? Gegen ein Virus? Wahnsinn!


 
9. Gut, dass die Geisterspiele zurückkehren


 
10. Und mit dem Twitter-Wachstum verhält es sich leider ähnlich wie mit der Virusausbreitung im echten Leben …


 
___
Vielen Dank an Omicron aka B.1.1.529 für die Tweets! Und NUR für die Tweets!
___
Keine Influencer! Kein Foodporn! Nur ganz viel Spaß – bei uns auf Instagram:

Wohnt in München, hat aber bis heute keine Ahnung, wie er dort gelandet ist. Wünscht…


Corona omikron Virus

Send this to a friend