logo-en logo_de social-newsletter social-facebook social-instagram social-twitter

Die neue deutsche Weimarer Klassik: Die besten Tweets von Goethe, Schiller und Nietzsche

2 Minuten lesezeit

Ja, wir wissen, dass Friedrich Nietzsche deutlich später als Johann Wolfgang von Goethe und Friedrich Schiller gelebt hat. Aber auf Twitter macht eben dieses junge, aufstrebende Trio in letzter Zeit auf sich aufmerksam. Noch sind sie keine Twitter-Größen, aber wie sagte einer von ihnen schon vor über 200 Jahren: „Verbunden werden auch die Schwachen mächtig“ (Friedrich Schiller). Gut, einer der anderen schrieb einst auch mal „er aber, sags ihm, er kann mich im Arsche lecken!“, von daher sollte man vielleicht nicht alle Zitate auf die Goldwaage legen, aber überzeugt euch doch selbst von ihnen. Und folgt natürlich Goethe, Schiller und Nietzsche!
 
1. Wie poetisch


 
2. Wir sind wahrlich das Land der Dichter und Denker


 
3. Die wichtigen Botschaften dürfen natürlich auch in lyrischen Werken nicht fehlen


 
4. Nietzsche stellt sich hingegen eher die wichtigen Fragen des Lebens


 
5. Eindeutig Plagiat!


 
6. Wie ihr sicher wisst, war Schiller promovierter Mediziner. Das zeigt er auch in seinen Tweets


 
7. Für mich sind es die Worte Goethes, Schillers und Nietzsches


 
8. Das dichtet


 
9. Schabernack darf aber natürlich auch nicht fehlen


 
10. Wäre auch ein Aufdruck für ein T-Shirt


 
11. Folgt den Jungs doch mal


___
Vielen Dank an Goethe, Schiller und Nietzsche für die Posts.
___
Keine Influencer! Kein Foodporn! Nur ganz viel Spaß – bei uns auf Instagram:

Wohnt in München, hat aber bis heute keine Ahnung, wie er dort gelandet ist. Wünscht…


Goethe Nietzsche Schiller

Send this to a friend