logo-en logo_de social-newsletter social-facebook social-instagram social-twitter

Darwin Award Royale: Adlige, die auf sehr kuriose Art das Zeitliche gesegnet haben

3 Minuten lesezeit

Mit dem Darwin Award werden seit 1994 kuriose Todesfälle “ausgezeichnet”. Dass diese aber auch schon lange vorher nicht unüblich waren, zeigt der Historiker Oliver F. R. Haardt. In einem Twitter-Thread hat er einige Adlige vom 3. Jahrhundert vor Christus bis zum 20. Jahrhundert gesammelt, die auf sehr bizarre Art und Weise ums Leben kamen. Makaber, aber nichtsdestotrotz lesenswert.

 
1. So viel zum Thema Völlerei als Todsünde.

 
2. Da geht es im Schlafzimmer heiß her …

 
3. Das passiert, wenn Männer immer nur an das eine denken.

 
4. Ich lach mich tot.

 
5. Revolution leicht gemacht: Den Herrscher zu stürzen, kann so einfach sein!

 
6. Billige IKEA-Konstruktion?

 
7. Was für eine besch****** Art, aus dem Leben zu scheiden.

 
8. Aber nicht nur George II segnete das Zeitliche auf dem stillen Örtchen.

 
9. Kleine Wunde, große Wirkung.

 
10. Ein Knaller!

 
11. Sicherheitskonzepte bei Großveranstaltungen waren schon damals ein Thema …

 
12. Um die Ehre einer Dame zu verteidigen, legt sich ein Gentleman sogar mit Affen an.

 
13. Die Dramen von Shakespeare sind im Vergleich dazu harmlos.

 
14. Wein auf Bier, das rat ich dir. Pflaumen und Wein, das lass sein.

 
15. Die Rache eines Toten – was für eine Ironie!

 

 


Vielen Dank an Oliver F. R. Haardt für die Posts.

Keine Influencer! Kein Foodporn! Nur ganz viel Spaß – bei uns auf Instagram:


Darwin Award

Send this to a friend