logo-en logo_de social-newsletter social-facebook social-instagram social-twitter

Coronavirus: Die einen verfallen in Hysterie – und die anderen nehmen’s mit Humor

4 Minuten lesezeit

Die Angst vor dem Coronavirus nimmt immer krassere Züge an. Nach mehreren gemeldeten Fällen in Norditalien ist nun auch eine Erkrankung in Nordrhein-Westfalen bestätigt worden. Doch wie geht die Bevölkerung damit um?

 

1. Viele Leute verfallen total in Hysterie und decken sich vorsichtshalber reichlich mit Notrationen ein.

 

2. Wenn die Aufregung sogar die übersteigt, die es sonst in Kriegszeiten gab.

 

3. War da nicht grad irgendwas in NRW?

 

4. Ihr dachtet schon, die Bierwitze waren schlimm bis unerträglich?

 

5. Dann ziehen euch die Jokes zu den Hamsterkäufen jetzt komplett die Füße weg.

 

6. Viele Menschen verfallen aber auch weiterhin nicht in Panik und nehmen die turbulenten, vorherrschenden Zustände mit Humor.

 

7. Auch in Krisenzeiten ist es wichtig, auf seine Prinzipien zu achten.

 

8. Wovor haben wir eigentlich wirklich Angst?

 

9. Man kann sich aber auch einfach zurücklehnen und abwarten, was da so kommt.

 

10. Denn der Wahnsinn macht so langsam alle kirre.

 

11. Abschließen wollen wir diesen Blog mit einer realistischen Einschätzung, was jetzt wichtig ist:


——
Danke an alle für die Postings! ❤️️
——
 

Weitere Blogs zum Thema Coronavirus:

“Deutschland schließt Grenzen zu Italien nicht” – CNN vergisst, dass Österreich existiert

Erste Fälle des Coronavirus in Bayern und die Republik dreht am Rad

Münchner Urgestein, das sich im Sumpf der sozialen Medien austobt. Wunschberuf war eigentlich Profifußballer. Daraus…


Ansteckung Coronavirus Hamsterkäufe Hysterie Panik

Send this to a friend