logo-en logo_de social-newsletter social-facebook social-instagram social-twitter

Corona bei Captain America vorhergesagt? User liefert entlarvende Recherche

2 Minuten lesezeit

Jeder hat diese Bekannten oder Verwandten, die an nahezu sämtliche Verschwörungstheorien glauben. Weil das hat schließlich sogar der Friseur vom Schwager des Paketzustellers erzählt und wenn sogar der das sagt, stimmt es auch! Mag es noch so absurd sein, irgendwer leitet die „große Verschwörung“ dann doch per WhatsApp oder Facebook weiter. Wie auch im vorliegenden Fall, der von @whmullally erzählt und glücklicherweise auch weiterverfolgt wurde. Endlich wurde die Verschwörung, die uns alle betrifft, aufgedeckt!

 

1. Lasst das auf euch wirken: Im Film „Captain America“ von 2011 sind eine Flasche der Marke „Corona“ und auch ein Virus abgebildet. Zufall? Wir glauben nicht!

 

2. Doch weil William das ganze Szenario erstaunlich bekannt vorkommt, beginnt seine Recherche:

 

 

3. Zuerst dachte er an ein Buchcover, doch nachdem er sämtliche Titelbilder durchstöbert hatte, nein, das war es nicht.

 

 

4. Glücklicherweise hat er jedoch einen Freund, der mit einem besseren Screenshot helfen kann:

 

 

5. Wow, was für eine Recherchearbeit!

 

 

6. Doch auch nachdem William sämtliche Filme und Shows, die im entsprechenden Zeitraum dort in New York gedreht wurden, durchforstet hat: Nichts.

 

7. Nun begannen die beiden, sämtliche ihnen zugängliche Quellen zu checken: Von YouTube über Bing bis zu Google Street View…

 

 

8. …und endlich: DA IST ES, DAS VIRUS!

 

 

9. Ähm, oder?!

 

 

11. Keine Pointe! *hat Hunger auf Spaghetti*

——
Danke an William und seinen unbekannten Freund! ❤️
——
Keine Pizza-Gate, keine Spaghetti-Verschwörung! Nur ganz viel Spaß – bei uns auf Instagram:

In der Welt zuhause. Schreibt immer wieder Zeilen ins Netz.


Corona New York Verschwörung

Send this to a friend