logo-en logo_de social-newsletter social-facebook social-instagram social-twitter

Anwalt verwandelt sich bei Videokonferenz aus Versehen in Katze

2 Minuten lesezeit

Mittlerweile hat sich für viele bei Videokonferenzen wahrscheinlich schon eine gewisse Routine etabliert. Die  obligatorischen 2 “Kannst du mich hören?”-Minuten am Anfang sind nix besonderes mehr. Die Arbeitszimmer der Kollegen, oder zumindest den für die Kamera aufgeräumten Teil, kennt man langsam auch schon in- und auswendig. Da wird es doch höchste Zeit, diesen Alltagstrott mal etwas aufzulockern. Ein unerwartetes Element bringt vielleicht mal wieder ein bisschen Stimmung in die Bude. Dass dies auch die Intention hinter dem folgenden Szenario war, ist unwahrscheinlich – der Effekt ist aber der gleiche. Einem Anwalt passierte in einer Gerichtsverhandlung via Video ein unterhaltsamer Fauxpas. Er hatte versehentlich einen Katzenfilter aktiviert und versuchte daraufhin hektisch, diesen auszuschalten, was ihm aber, zumindest für die Dauer des Videos, nicht gelang.

 

 

Erwartungsgemäß kam das Katzenvideo der etwas anderen Art super an!

Kafka hasst diesen Trick.

 

Würde eine Katze, die so tut, als wäre sie ein Mensch und nun Angst hat, aufzufliegen, nicht genau so gucken?

 

Einfach nur “Ich bin keine Katze” zu sagen, ist nicht wirklich überzeugend, denn seien wir ehrlich: Das ist doch genau das, was eine Katze sagen würde. Auf Twitter wurden daher besser Wege gefunden, diese Aussage zu beweisen.

 

Und es wäre ja auch nicht die erste Katze, die eine Identitätskrise erleidet.

 

Schwang in dem Satz “Ich glaube es ist ein Filter” eventuell sogar etwas die Hoffnung mit, dass es eben kein Filter ist?

 

Neben der allgemeinen Belustigung gab es allerdings auch Einwände wegen der vermeintlichen Datenschutzverletzung. Immerhin steht explizit in einem Fenster, dass die Aufnahme der Konferenz verboten ist. Darauf gab es diese Antwort:

 

Zusammenfassend gesagt: Es ist anscheinend niemand zu Schaden gekommen und ob hinter der Katze tatsächlich eine reale Person steckt, ist noch nicht abschließend geklärt. Es wäre jedenfalls nicht das erste Mal, dass etwas derartiges passiert…

…und es wird auch ganz sicher nicht das letzte Mal sein.


Vielen Dank an alle für die Posts.

Keine Influencer! Kein Foodporn! Nur ganz viel Spaß – bei uns auf Instagram:


katze Videokonferenz

Send this to a friend