logo-en logo_de social-newsletter social-facebook social-instagram social-twitter

„Wir brauchen den schwulen Bachelor“ – Unsere Fragen an den Trash-TV Twitterkönig anredo

5 Minuten lesezeit

Germanys Next Topmodel, Dschungelcamp, Schwiegertochter gesucht oder der Bachelor – besonders zu Beginn des Jahres feuert die Trash-TV Maschinerie von RTL und Co aus allen Rohren. Was dabei aber wahrscheinlich immer noch viel zu wenig Menschen wissen: So richtig Bock macht der Show-Konsum erst dann, wenn man nebenbei die Twitter Timeline im Auge behält und die Sendung von den teils großartig-fiesen Kommentare der Community begleiten lässt. Unbestrittener König dieser Zunft ist seit einigen Jahren anredo, der auch Stammgast in unseren beliebten Twitter Best ofs ist. Grund genug für uns, ihn endlich mal mit einigen Fragen zu löchern.

——————

1. Auf Twitter aktiv seit: 2009
2. Lieblings-GIF:

Happy Oprah Winfrey GIF - Find & Share on GIPHY

3. Bestes Meme aller Zeiten:

4. Bester Twitterer außer mir selbst: @herbstblond

5. Mag außer Social Media gerne: Fernsehen, Schlafen, Essen

——————

1. Welche war die erste TV-Sendung, die du aktiv bei Twitter kommentiert hast – und wie bist du dazu gekommen?
Das große TV total Turmspringen 2013 – ich war völlig gelangweilt von der Sendung und habe dann einfach angefangen, mit Twitter meine Gedanken zu teilen.

2. Wie entscheidest du dich heute dafür, welche Show du mit deinen Kommentaren beglückst?
Auf der einen Seite gibt es natürlich die Dauerbrenner, die in jeder Staffel wieder für Spaß sorgen (Dschungel, Bachelor, GNTM, Promi Big Brother). Bei diesen Formaten weiß man aus der Vergangenheit, dass sie bei Twitter sehr beliebt sind. Bei ganz neuen Sendungen taste ich mich dann meist langsam ran und gebe dem Format eine Chance. Manchmal stelle ich nach einer Folge aber auch fest, dass es mir nicht gefällt – dann bleibt’s halt bei einer Episode.

3. Kann man sich irgendwie vorbereiten? Verspürst du manchmal Druck, innerhalb der Sendezeit am Abend auf Knopfdruck abzuliefern?
Man könnte sich bestimmt vorbereiten, meistens lasse ich mich aber recht blind auf neue TV-Formate ein. Wenn man die Sendung gar nicht kennt, könnte man sich die Trailer oder theoretisch sogar den internationalen Ableger anschauen, bei Promi-Shows über die Teilnehmer informieren oder versuchen, mit irgendwelchen Vorschau- oder Pressetexten Gags vorzubereiten. Aber ganz ehrlich: Dafür bin ich viel zu faul. Ich bin der festen Überzeugung, dass es viel mehr Spaß macht, die Inhalte gemeinsam mit der Timeline zu entdecken und aus dem Moment heraus zu twittern. Dabei sollte sich niemand Druck machen, da eindeutig der Spaß am Fernsehen im Mittelpunkt stehen soll. Für mich soll ein TV-Abend bei Twitter ein paar entspannte, unterhaltsame Stunden bieten und nicht auf irgendeinem künstlichen Erfolgsdruck nach Likes und Retweets basieren.

4. Wir haben das Gefühl, dass es Menschen gibt, die die Sendungen nur schauen, damit die vielen genialen Tweets noch mehr Spaß machen. Nimmst du das ähnlich wahr?
Absolut. Ich bin der festen Meinung, dass es auch einige Formate gibt, die nur mit Twitter zur vollen Perfektion werden: Neben den vielen großen Reality-Sendungen auch kleine Shows, wie beispielsweise „Lenßen live“ in SAT.1 Gold, das durch Twitter auf eine ganz andere Ebene gebracht wurde.

5. Glaubst du, dass die Protagonisten der Trash-TV-Formate eure/deine Tweets lesen? Warst du jemals in Kontakt mit einem?
Natürlich tun sie das! Gemeinsam mit Trash-TV-Größen wie Helena Fürst, Julian F.M. Stoeckel, Walter Freiwald oder Thorsten Legat habe ich in meinem Podcast, dem Trash TV Talk, bereits häufiger gesprochen. Letzte Woche hat mich eine Kandidatin der aktuellen Bachelor-Staffel bei Instagram angeschrieben und mich gefragt, ob ich ihr das von mir gepostete GIF von ihr zukommen lassen könne. Und dann gibt es natürlich auch immer mal wieder TV-Protagonisten, die Tweets vorgesetzt bekommen und darauf reagieren sollen. Da sind dann auch hin und wieder Menschen dabei, die den Kontext nicht verstehen oder einfach nicht meinen Humor teilen.

6. Denkst du, dass die Verantwortlichen bei den TV-Sendern oder die Macher der Shows dich wahrnehmen?
Das will ich hoffen. Ich gehe davon aus, dass jeder TV-Sender die sozialen Netzwerke und insbesondere Twitter mit diversen Listening-Tools ganz genau screent, um Rückschlüsse auf die breite Zuschauermasse im Netz ziehen zu können. Und wenn ich da in all den Jahren nicht mal auf einem Bildschirm aufgetaucht wäre, würde mich das schon sehr wundern.

7. Unvergessene Trash-TV Figuren sind beispielsweise Zlatko aus der ersten BB-Staffel oder Sarah Knappik samt ihrem großen Drama-Auftritt im Dschungel. Welcher Charakter ist dir besonders im Gedächtnis geblieben?
Ich bin mir sicher, dass Zlatko DAS Meme schlechthin geworden wäre, wenn das Internet damals schon so weit gewesen wäre. Auch Sarah Knappik hat das im Dschungel eigentlich knapp verpasst, denn der große Boom des Social-TV kam gefühlt erst kurz danach: So fallen mir insbesondere Honey ein, aber auch „Halt Stopp“-Andreas von Frauentausch, die zu regelrechten Memes geworden sind.

8. Welche deutsche TV-Show hat auf ewig einen besonderen Platz in deinem Herzen?
Die Mutter aller Reality-Sendungen: Das gute, alte Big Brother. Ohne Promis, ohne Möchtegern-Sternchen, mit stinknormalen Kandidaten.

9. Was ist dein liebster Trash-TV Moment aller Zeiten? Und wie hast du ihn kommentiert?
Puh, bei den vielen Tausend Stunden fällt es mir sehr schwer, einen einzigen Moment auszumachen. Da gab es grandiose Szenen bei Germany’s Next Topmodel, wie Honeys Reaktion aufs Umstyling, unglaubliche Kandidaten bei Frauentausch (ich sage nur Erdbeerkäse), den heftigen Newtopia-Fake oder die Bachelor-Ohrfeige.

10. Zum Abschluss: Gibt es ein TV-Format, das du unbedingt mal im deutschen TV sehen willst?
Ganz klar: Wir brauchen den schwulen Bachelor! Ich stelle es mir unglaublich unterhaltsam vor, wenn 20 Männer um den Bachelor kämpfen – mit dem besonderen Kniff, dass ja theoretisch jeder mit jedem zusammen kommen könnte.

Happy Toddlers And Tiaras GIF - Find & Share on GIPHY

Kommt aus der norddeutschen Provinz und studierte einst irgendwas mit Medien. Hat danach leider keine…


anredo Big Brother dschungelcamp Frauentausch Germany's Next Topmodel Interview rtl Trash tv

Send this to a friend