logo-en logo_de social-newsletter social-facebook social-instagram social-twitter

Windelgate bei Rossmann: Mütter im Shitstorm

5 Minuten lesezeit

Rossmann hat die Produktionsweise der hauseigenen Windeln geändert. Kids getting hurt? Kids getting hurt. Denn obwohl Rossmann es nicht zu sehen scheint, sind hier sehr viele enttäuschte Kunden – und deren nasse Kinder.

1. Seit einer Weile gibt es jeden Tag einen Post dieser Art bei Rossmann:

 

2. Man stelle sich vor wie das Baby in 18 Jahren diese Posts liest.

 
3. Damals im Kindergarten…

 

4. Aber Spaß beiseite: Für die Kinder ist das schon scheiße. Rossmann versucht zu erklären.


 

5. Doch die Kunden wollen jetzt Abstand. Also: natürlich erst nachdem die Packung aufgebraucht ist und das Kind noch weitere Windeln durchgenässt hat. ¯(°_o)/¯

 

6. Es scheint aber wirklich etwas nicht so sauber zu laufen… Selbst bei DM und Pampers.


 
7. Will Rossmann es vielleicht nicht wahrhaben?

 

8. Gibt es aber übrigens tatsächlich: Positives Feedback auf Facebook!

 

9. Und ansonsten: Man kann natürlich Produkte umtauschen… It’s a thing.


 
 

10. Auch ein genialer Tipp: Wie wäre es denn mit dem Kauf von größeren Windeln? Babys wachsen…


 

11. Nur trotz der Tipps: vielleicht wäre eine offizielle Stellungnahme von Rossmann oder ein separates Windelportal langsam sinnvoll? Petition? Verbraucherschutz? Kollektive Nachricht an den Hersteller?




 

12. Denn der Facebook Community Manger kann so wenig gegen undichte Windeln tun…

Isabelle schläft eigentlich nie und ist immer nur am Schreiben. Bzw: In der Redaktion von…


Community Management dm facebook Kundenrezension kundenservice Rossmann

Send this to a friend