logo-en logo_de social-newsletter social-facebook social-instagram social-twitter

Schäfchen zählen als Beruf? Britischer Farmer berichtet auf TikTok aus seinem Arbeitsalltag

1.5 Minuten lesezeit

Katzen sind, das kann man wohl schon so sagen, die beliebtesten Tiere im Internet. Cat-Content im Netz soweit das Auge reicht! Und ja, klar, sie sind auch oft echt süß und witzig. Aber sie haben das Scheinwerferlicht der digitalen Bühne lange genug an sich gezogen. Zeit, dass auch andere Tiere eine Chance bekommen. Wie wäre es beispielsweise mit Schafen? Potenzial haben sie jedenfalls.

Auf instagram und TikTok teilt William Young aus Großbritannien Einblicke in sein Leben als „King of All Farmers“, wie er sich in seinem Profil nennt. Dazu gehören beispielsweise Szenen wie die folgende – ein neugeborenes Lamm, das zum ersten Mal aufsteht:

 

Damit nichts durcheinander geht, werden die Tiere nummeriert.

 

Natürlich haben seine Tiere auch alle unterschiedliche Persönlichkeiten. Auf die Frage, welches der Lämmer das gemeinste ist, antwortet William „Sie sind eigentlich alle nicht gemein, sie haben nur Hunger.“ Relatable!

 

Der absolute Zuschauerliebling ist Bramble, ein kleines Lamm, das zwar nichts sieht, aber immer fröhlich durch die Gegend hüpft:

 

Man kann aber auch echt was lernen. Wer hätte gedacht, dass Widder und Käfer was gemeinsam haben?

 

Und so übrigens sieht ein Spa-Day bei Schafen aus:

 

Sie haben teilweise wirklich was drauf. Dieses Lamm zum Beispiel kann ganz einwandfrei tanzen:

 

William kämpft hart um die Gunst seiner Tiere:

 

Und wenn es sein muss, auch um ihr Leben.

 

Falls die Schafe jetzt noch nicht so überzeugend waren – er hat auch noch andere bezaubernde Tiere, um die er sich kümmert:



Vielen Dank für die Posts!

Keine Influencer! Kein Foodporn! Nur ganz viel Spaß – bei uns auf Instagram:


tiere

Send this to a friend