logo-en logo_de social-newsletter social-facebook social-instagram social-twitter

Rewe reagiert auf das Plastikdebakel, wie man es sich wünscht

3 Minuten lesezeit

Plastik ist schlecht fuer die Umwelt. Es landet im Ozean, in Mägen von Tieren und 450 Jahre dauert es, bis sich eine Flasche zersetzt. Trotzdem gibt es immer mehr Plastikverpackungen.


1. Das versteht Social Media schon länger nicht. Auf Instagram gibt es Protestkanäle wie @pointless_packaging, über welchen wir bereits berichteten.


 
 
 
2. Täglich gibt es zu den Plastikverpackungen von Obst und Gemüse Kommentare bei Supermärkten, auf die immer die gleichen Reaktionen folgen.

 
 
 
3. Aber diesmal ist es anders. Rewe reagiert noch weiter.

 
4. Und es geht sogar noch weiter.

 
5. Zusammenfassung: Mehr Plastik bedeutet weniger weggeworfene Lebensmittel aufgrund längerer Haltbarkeit. Es ermöglicht, die Produkte überhaupt erst als regional oder biologisch auszuzeichnen (der Stempel passt nicht auf das Obst). Zuletzt kommen die Pestizide des normales Gemüse nicht auf das Biogemüse, eben weil diese verpackt sind. So wird der Verbraucher in seinem Wunsch nach wirklich chemiefreier Nahrung nicht betrogen.
 
Schoen, dass sich der Rewe Social Media Beauftrage die Zeit genommen hat, das einmal ausfuehrlich zu beantworten.
Die Frage bleibt, ob es nicht einen anderen Weg gäbe, all das zu erreichen UND auf Plastik zu verzichten.
 


 


via GIPHY

 

Hättest du auch so gut geantwortet? Dann schau doch mal für Jobs auf Social Media bei The Best Social Jobs vorbei. 😉
 
Dieser Artikel wurde mithilfe des Social Media Management Tools Coosto erstellt.

Isabelle schläft eigentlich nie und ist immer nur am Schreiben. Bzw: In der Redaktion von…


Community Management rewe twitter

Send this to a friend