logo-en logo_de social-newsletter social-facebook social-instagram social-twitter

Rechter Shitstorm und Welle der Solidarität: Restaurant verweigert AfD-Politikern Einlass

Der Berliner Nobel-Italiener Bocca di Bacco hat in den vergangenen Tagen für viel Aufsehen gesorgt. Nachdem AfD-Politiker eine Tischreservierung beantragt hatten, verweigerte das Restaurant ihnen den Eintritt. „Politiker und deren Angestellte, die Menschen aufgrund ihrer Herkunft, Religion, politischer Einstellung oder Hautfarbe diskriminieren und diskreditieren, möchten wir nicht bedienen“, heißt es in der mittlerweile von der AfD veröffentlichten Absage. Die Lokal-Bewertungen schlugen daraufhin schlagartig in die Höhe. Bei den Google-Rezensionen prallte dem Restaurant ein Rechter Shitstorm entgegen. Aber auch eine Welle der Solidarität.
 
1. Christian Lüth, Pressesprecher der AfD-Bundestagsfraktion, veröffentlichte die Absage. Und brachte damit den Stein ins Rollen.

2. Aber Moment mal, hat er da etwa einen kleinen Fehler eingebaut?

3. Das Restaurant hat rechtlich jedenfalls absolut korrekt gehandelt.

4. Was man von der AfD nicht gerade behaupten kann

5. AfD-Anhänger wollten das nicht auf sich sitzen lassen.

6. Und enterten die Google-Rezensionen des Restaurants.

7. Ihrere Meinung nach seien sie im Rechts. Und ja, das „s“ gehört genau da hin!

8. Oh, der Kommentar kommt bekannt vor. Kann es sein, dass dieser Kunde nie Gast im Restaurant war? Und einfach nur Copy and Paste betreibt?

9. Nein, oder? Das wäre ja soooo einfallslos.

10. Doch es gab nicht nur Hass! Auch eine Welle der Solidarität überschwappte das Restaurant.

11. Am Ende war es für den ein oder anderen sogar noch eine super Restaurant-Empfehlung.

12. Und für die AfD hagelt es mal wieder Spott.


Quelle

——————————————————

HIER BEWERBEN — HIER BEWERBEN — HIER BEWERBEN

Wohnt in München, hat aber bis heute keine Ahnung, wie er dort gelandet ist. Wünscht…


AfD Google Reviews Google Rezensionen Hass Italiener Restaurant

Send this to a friend