logo-en logo_de social-newsletter social-facebook social-instagram social-twitter

Rassistischer Regenbogen? Skittles unterstützt den Gay Pride Month und das Internet rastet aus

2 Minuten lesezeit

Skittles wirbt für gewöhnlich so gar nicht subtil mit seinen leuchtenden Farben: „Follow the rainbow, taste the rainbow“, lautet das Motto. Im Namen der Gerechtigkeit macht der Skittles-Regenbogen jetzt aber vier Wochen lang Urlaub. Zum weltweiten Gay Pride Month im Juni verzichtet die Firma auf ihr Markenzeichen.
 


 
1. Die White Skittles Edition macht unmissverständlich klar, welcher Regenbogen im Pride Month Priorität hat. Denn in vielen Ländern gibt es immer noch keine Ehe für Alle (im deutschen Bundestag ist die Abstimmung darüber vor kurzem zum unglaublichen 29. Mal vertagt worden).


 
2. Ein großer Schritt für ein paar kleine Süßigkeiten, finden viele Twitteruser.


 
3. Da Teile der Einnahmen durch die White Skittles für LGTBI-Organisationen gespendet werden sollen, feiern die Fans der bunten Köstlichkeiten den Pride Month gern mit.


 
4. Die Freude ist aber nicht bei allen groß. Viele User ärgern sich darüber, dass es in der Sonderedition nur weiße Skittles gibt, und werfen der Firma Rassismus vor.


 
5. Sogar von der weißen Vorherrschaft („white supremacy“) ist die Rede.


 
6. Andere hingegen finden diese Kritik lächerlich.


 
 

Ob mit Skittles oder ohne, wir wünschen euch allen einen frohen Gay Pride Month. Feiert den Regenbogen, wo ihr könnt!
Walter Newton GIF - Find & Share on GIPHY


creative content gay pride lgbt skittles twitter

Send this to a friend