logo-en logo_de social-newsletter social-facebook social-instagram social-twitter

Pfeffi statt Pfefferspray: Die kreativsten Twitter-Reaktionen im Vorfeld des G20-Gipfels

2 Minuten lesezeit

Schon Tage bevor der G20-Gipfel in Hamburg eigentlich beginnt, greift die Twitter-Community die Kritik am Gipfel selbst und an der Durchführung dessen auf. So bleibt auch im Netz kein Auge trocken. Ganz ohne Reizungen der Atemwege, versprochen!

 

1. In Hamburg sind doch Sangria-Eimer erlaubt, oder? ODER?

 

2. Würde auch ganz gut in die Kategorie „Haarsträubend“ passen.

 

3. Man mag es sich tatsächlich kaum vorstellen. „Grab them“ und so.

 

4. Dann doch lieber eine WhatsApp-Gruppe mit Donald. Sounds great! So great!

 

5. Auch Familie Duck scheint bereits auf der Alster unterwegs zu sein.

 

6. Entenhausen oder Entenwerder – Hauptsache Großstadtrevier!

"Eskalation auf Entenwerder".In #Hamburg klingen selbst heftige #G20 – Ausschreitungen und Polizeigewalt wie eine Komödie mit Jan Fedder. Toll!

تم نشره بواسطة ‏‎Micky Beisenherz‎‏ في 3 يوليو، 2017

 

7. Das Demokratieverständnis der SPD: Mit allen Wassern gewaschen.

 

8. Wobei ja nun wirklich nicht alles verboten ist.

 

9. Da ist die richtige Message absolut entscheidend: Neue Sticker braucht das Land!

 

10. Schnell werden die ersten bundesweiten Zeltverbote gefordert. Herr de Maizière übernehmen Sie!

 

11. Doch damit ist die Gefahr längst nicht gebannt.

 

12. Und nun zum Wetter: Gegen Abend können sich die Pfefferspraywolken auflösen…

 

13. Falls nun noch jemand eine Mitfahrgelegenheit in die Hansestadt sucht, wir hätten da etwas.

 

14. Am Ende steht eine logische Forderung: „Hol mir mal ne Flasche Bier, sonst streik ich hier!“

 

Bildquelle: Screenshot Twitter @WeilMuede

Kommt eigentlich aus Unterfranken, sitzt aber aktuell in Leipzig an der als Schreibtisch getarnten Kaffeemaschine.…


G20 hamburg newsjacking twitter