logo-en logo_de social-newsletter social-facebook social-instagram social-twitter

Oettinger feiert Artikel 13, verstößt gegen Urheberrecht und markiert aus Versehen einen Rapper

2 Minuten lesezeit

Günther Oettinger, Der Grand-Father of bad englisch speaking, ehemaliger Ministerpräsident von Baden-Württemberg und aktuell EU-Kommissar für Haushalt und Personal hat mal wieder einen rausgehauen. Auf Twitter feiert er den Erfolg von Artikel 13. Zu doof, dass er dabei das Bild einer Kollegin klaut und damit Urheberrechtsverletzung begeht. Oh, diese Ironie. Außerdem taggt er versehentlich noch einen US-Rapper in seinem Post und schreibt Copyright falsch. Aber das sind nur Nebenschauplätze. Die Twitter-User sind jedenfalls hoch erfreut über diesen Fauxpas.

 

1. Öttinger feiert, schön und gut. Aber schaut man sich den Post genauer an, kommen soooooo viele Fragen auf.

2. Zum Beispiel, ob der Bildpost nicht Urheberrechtsverletzung ist?

3. Soll das ein Symboltweet für die völlige Ahnungslosigkeit der CDU/CSU sein?

4. Will Herr Oettinger alle Schwaben damit verunglimpfen?

5. Wie schreibt man eigentlich Copyright?

6. Ist das schon Satire?

7. Und warum zur Hölle hat er einen US-Rapper im Post verlinkt?

——————————————————

Twitter, Instagram, Facebook… bleib über alles Bemerkenswerte auf dem Laufenden, was im Social Web so passiert! Wir liefern dir die News – du gibst uns ein Like auf Facebook.

Wohnt in München, hat aber bis heute keine Ahnung, wie er dort gelandet ist. Wünscht…


Artikel 13 CDU copyright Europa Günther Oettinger Oettinger Tweet Urheberrecht

Send this to a friend