logo-en logo_de social-newsletter social-facebook social-instagram social-twitter

Nature is healing: Wolf wird auf dem Weg zum Supermarkt gesichtet

1.5 Minuten lesezeit

Wölfe kennt man im Allgemeinen ja vor allem aus Märchen. Dort sind sie irgendwie immer hinterlistig und gefährlich, aber eben auch größtenteils im Wald. Solange man den also meidet, sollten Wölfe kein Problem im alltäglichen Leben darstellen. Was aber, wenn man doch mal einem begegnet? Und man ist kein Jäger und hat auch gerade zufällig keine Wackersteine dabei? Auf Twitter kursiert nun ein Video, wo genau das passiert: Ein Wolf rennt am helllichten Tag durch die Stadt, sehr dicht an Menschen vorbei. Glücklicherweise hat er es offensichtlich eilig.

Hier das Video vom Geschehen:

 

Vater und Tochter sind sich allerdings uneinig, wie die Situation zu bewerten ist. 

 

Und andere Twitter-User spekulieren natürlich, warum der Wolf so zielstrebig auf den Supermarkt zuläuft.

 

Ostershopping für die Familie?

 

Hoffentlich hat er sich an die Regeln gehalten!

 

 

Denn die StVO scheint er zumindest nicht zu kennen…

 

Ein User fühlte sich direkt an den Bären erinnert, der vor kurzem ganz entspannt in einem Whirlpool chillte. Nature is healing, Leute!

 

Wortspiele ließen natürlich auch nicht lange auf sich warten:

 

Der Wolf selbst ist mittlerweile offensichtlich vom Einkaufen zurück und hat sich den von ihm verursachten Tumult erstmal auf Twitter gegeben.

 

Aber mal kurz Spaß beiseite: So lustig die Vorstellung eines einkaufenden Wolfes auch sein mag, für ihn war die Situation bestimmt nicht sonderlich angenehm. 

 


Vielen Dank an alle für die Posts.

Keine Influencer! Kein Foodporn! Nur ganz viel Spaß – bei uns auf Instagram:


Supermarkt wolf

Send this to a friend