logo-en logo_de social-newsletter social-facebook social-instagram social-twitter

Milka hat keine lila Kuh mehr auf der Verpackung und die Empörungswelle rollt

5 Minuten lesezeit

Schokoladenhersteller Milka wartet pünktlich zum Weihnachtsgeschäft mit einer Kampagne auf, bei der nicht wie gewohnt die lila Kuh auf der Verpackung abgebildet ist, sondern echte Kühe. Fünf verschiedene Verpackungs-Designs springen einem ab sofort in den Ladentheken ins Auge. Namentlich Gerda, Marisa, Katja, Lola und Moocha.

 

1. Hier der Blick auf die limitierte Edition, gefunden von Instagram-User neuimladen (swipen für alle Bilder):

View this post on Instagram

• Werbung • Muuuuh, liebe Foodies, Muuuh! 😂 Von Milka gibt es aktuell die brandneue 🔥 und limitierte „Die echten Kühe von Milka“-Edition 🐮 in fünf unterschiedlichen Sorten, welche jeweils von einer Kuh 🐄 präsentiert wird. 😂 Freut euch auf ✨GERDA mit 🥛 Alpenmilch-Schokolade, ✨ KATJA und ihre Kuhflecken 🐄 , ✨LOLA mit der luftigen 🍫 Luflée, ✨MARISA mit 🌰 Noisette und ✨ MOOCHA mit ganzen Haselnüssen. 🤤 Wer wird 💥 Germany's Top-Kuh 2019, liebe Foodies? 😂 Welche der fünf ist euer Liebling und für wen habt ihr heute kein Foto?! 🤩 Verratet es mir in den Kommentaren! 🛒 Entdeckt bei Lidl. 📸 ⁣ ˑˑˑˑˑˑˑˑˑˑˑˑˑˑˑˑˑˑˑˑˑˑˑˑˑˑˑˑˑˑˑˑˑˑˑˑˑˑˑˑˑˑˑˑˑˑˑˑˑˑˑˑˑˑˑˑˑˑˑˑˑˑˑˑˑˑˑˑˑ⁣⁣⁣ Folge mir: @Neuimladen⁣⁣⁣⁣ #neuimladen ⁣⁣#lebensmittelneuheit #neuheit #supermarktnews #lebensmittelneuheiten #foodnewsgermany #germanfoodnews #foodnews #probierwasneues #whatsinmyeinkaufswagen #supermarktneuheit #newgermanfood #nurfürkurzezeit #foodblogger #supermarktangebote #gntm #milka #cadburry #oreo #schokolade #ichbingermanysnexttopmodel2020 #alpenmilch #noisette #luflee #kuhflecken #schokolade #frühstück #yummi

A post shared by 🍫 NEUimLADEN 🤤 (@neuimladen) on

2. Die Frage nach der Lieblingssorte wurde schnell zur Makulatur. Dieser User wusste, was kommt und hat sich vorsichtshalber schon mal einen Schutzhelm aufgesetzt.

4. Ein Sturm zog auf …

5. Aber nicht jeder User fühlte sich von der Werbung angegriffen und binnen kürzester Zeit kritisierten man sich gegenseitig.

6. Es entbrannte reichlich Streit unter den Usern, der die Werbung verblassen ließ und nach und nach zur Grundsatzdiskussion wurde.

7. Wir konstatieren viele erhitzte Gemüter und reichlich Wind um eine eigentliche Lappalie. Abschließend gilt wie immer: Es wird heißer gekocht als gegessen.

——-
Keine Influencer! Kein Foodporn! Nur ganz viel Spaß – bei uns auf Instagram:

Münchner Urgestein, das sich im Sumpf der sozialen Medien austobt. Wunschberuf war eigentlich Profifußballer. Daraus…


Milka Schokolade shitstorm Sonderedition

Send this to a friend