logo-en logo_de social-newsletter social-facebook social-instagram social-twitter

Menschen verschönern ihre Urlaubsbilder jetzt mit ihrem blanken Hintern

Deutschland führt in Sachen FKK ja bekanntlich – aber vielleicht nicht mehr lang. Der Wunsch nach körperlicher Freiheit scheint sich mit dem Kampf gegen Langeweile aufgrund ewig gleichbeiender Instagram-Urlaubsfotografie gepaart zu haben. Das ist dabei herausgekommen:


1. Unter dem Hashtag #Cheekyexploits finden sich Menschen, die in aller Öffentlichkeit ihren Hintern fotografieren. Der Account @cheekyexploits sammelt die besten Exemplare.

2. Managerin des Accounts ist Rachel Brax, Expertin in „Cheekiness“, was sich in Frechheit/ Verwegenheit und gleichzeit „Backenkunde“ übersetzen lässt. Jeder kann seine/ihre Bilder einsenden.

3. Und unter @cheekyexploits_selfie hat sie vermutlich ihre eigenen Bilder und die ihrer Freundinnnen, da dort das Profilbild von @cheekyexploits zu finden ist.

View this post on Instagram

#cheekyexploits

A post shared by @ cheekyexploits_selfie on

4. Außerdem gibt es außerhalb des Accounts für die verschiedensten Orte einen speizifischen Hashtag. Hier Beispiele aus #cheekyexploits_paris und #cheekyexploits_europe. Allerdings werden die Inhalte oftmals – Überraschung – gemeldet und gesperrt.

5. Doch das hält viele nicht auf. Gerade viele Franzosen scheinen an dem Trend gefallen zu finden.

6. Außerdem regt der Hasthag #cheekyexploitschallenge immer mehr Menschen dazu an, mit ihren privaten Accounts an der Challenge mit verrückten Bildern teilzunehmen.

7. Diese Nutzerin beantwortet auch gleich die Frage, warum sie mitmacht bzw. ein Foto von sich nackt ins Internet stellt: „Hintern sind lustig. Sie sind großartig… Es ist so befreiend, nackt zu sein.“

View this post on Instagram

A while ago someone asked me why I would post a naked picture of myself on the internet. At the time I said, "Because butts are funny!" And seriously, butts ARE funny. And awesome. And beautiful. And it also feels really invigorating and freeing to stand outside naked. The first time I posted a butt photo of myself was two years ago, and it was a part of a process I had started to consciously push myself out of my comfort zone. It was scary, and a Big Deal, and then after I did it, it was no big deal. It was fun, and it was empowering, and it made me feel like I could stop living in fear of all the what-ifs. And so now, when I stand on a summit, or in a forest, or on the edge of a creek, I often think how good it would feel to be standing there naked. And sometimes I do, and sometimes I want to share it. And also, #buttsarefunny 😋 . #sorrykids #cheeksonpeaks #buttsonbuttes #cheekyexploits #nakedinnature #nakedadventures #getyourassintonature #grandcanyon #getnakedaustralia #internationalwomensday

A post shared by Angie (@lichenislove) on

8. Na dann noch viel Spaß beim Butt & Travel! 😉

Folge uns auf Instagram oder…

… such dir doch einen Job mit Internet und so:
>> thebestsocialjobs.com/de

via GIPHY

Lenkt sich von Schlafproblemen mit Social Media ab. Nach einer Kindheit in Berlin, einem Abschluss…


Butt & Travel humor instagram

Send this to a friend