logo-en logo_de social-newsletter social-facebook social-instagram social-twitter

Wirbel um Neuers Kapitänsbinde: UEFA wollte ermitteln, AfD-Politker mit verbaler Entgleisung

2 Minuten lesezeit

Am gestrigen Sonntagabend machte die Meldung die Runde, dass die UEFA gegen Torwart Manuel Neuer ermitteln würde. Nicht etwa wegen eines ungeahndeten Fouls während des Portugal-Spiels, sondern wegen seiner Kapitänsbinde. Diese erstrahlte nämlich in den Regenbogenfarben der LGBT-Community. Die UEFA sah darin ein mögliches politisches Statement, dass ihrer Meinung nach nichts auf dem Platz zu suchen habe. Die Ermittlungen wurden umgehend wieder eingestellt, dennoch sorgte das Vorgehen für reichlich Empörung – teilweise mit klaren Worten.

 
Inwiefern stellt eine Kapitänsbinde in den Farben der Regenbogenfahne ein politisches Statement dar?

 
Wir sprechen übrigens von der UEFA, die eine gewisse Nähe zu Autokraten aus Russland, Ungarn und Aserbaidschan pflegt.

 
Wenn Deutschland am Mittwoch gegen Ungarn spielt, soll die Allianz-Arena ebenfalls in den Regenbogenfarben leuchten. AfD-Politiker Uwe Junge echauffierte sich am Wochenende derart ausfallend darüber, dass er sogar von seiner Fraktionschefin gerügt wurde.

 
Auf welche Ideen kommt die UEFA als nächstes?

 

 


Vielen Dank an alle für die Posts.

Keine Influencer! Kein Foodporn! Nur ganz viel Spaß – bei uns auf Instagram:


EM fußball lgbt

Send this to a friend