logo-en logo_de social-newsletter social-facebook social-instagram social-twitter

Kaffeemann berichtet über die ziemlich bescheidenen Zustände auf einer ICE-Toilette

2 Minuten lesezeit

Dass man auf öffentliche Toiletten, wie auch auf die im ICE, nur in absoluten Ausnahme-Notfällen zurückgreifen sollte, ist bekannt. Wer das bisher jedoch noch nicht gewusst hat, der wird sich nach dem folgenden Beitrag von @43ermilch sicherlich an dieses „Gesetz“ halten.

 

1. Wer kennt diese Achterbahn-Passagen zwischen Berlin und München nicht:

2. Doch manchmal muss man seinen Frust rauslassen, Freunde!

3. Achtung, der nachfolgende Zug verspätet sich um… Nichts da, wir behalten unsere Reisegeschwindigkeit bei!

4. Sorry, aber dieser Klassiker der Toilettenkultur muss einfach sein:

5. Haha, der war gut, denn…

6. …meist gibt es schließlich auch von diesen Schildern mehrere pro Zug:

7. Was die Sache nicht immer unbedingt vereinfacht!

8. Sagt man ja so!

9. Für die nächste Zugfahrt sollte man sich besser vorbereiten:

10. Währenddessen teilen auch andere Menschen ihre schönen Erfahrungen. Beste Grüße zurück an der Stelle!/strong>

11. Sorry, aber der geht runter wie Öl!

12. Und mit diesen Bildern im Kopf entlassen wir euch an dieser Stelle in die Freiheit:

—-
Danke an alle für die Postings! ❤️️
——
Du musst für deinen Beruf täglich mit dem ICE pendeln und findest diese Situation echt kacke? Dann ab auf unsere Stellenbörse
The Best Social Jobs

In der Welt zuhause. Schreibt immer wieder Zeilen ins Netz.


@43ermilch ICE Klo

Send this to a friend