logo-en logo_de social-newsletter social-facebook social-instagram social-twitter

Blöde Idee: Instagrammer posten Gutscheincodes am Holocaust Denkmal

2 Minuten lesezeit

Das Denkmal für die ermordeten Juden Europas in Berlin ist ein beliebtes Foto-Motiv. Doch gerade auf Instagram haben viele überhaupt keine Ahnung, für was es eigentlich steht. Weshalb es dort zu komplett geschmacklosen Posts kommen kann.
Bereits vor zwei Jahren hat Comedian Shahak Shapira mit seiner Kampagne #Yolocaust auf die respektlosen Fotos aufmerksam gemacht und sie via Fotomontagen mit damaligen KZ-Bildern zusammen geschnitten.


1. Das ist nun über zweieinhalb Jahre her. Doch es gibt wieder neues Material.


 
2. Denn diese Influencerin übertrifft das ganze nochmal: Mit einem Rabattcode.


 
3. Es würde so gut passen!


 
4. Next Level.


 
5. Aber sie ist nicht die einzige, die sich leider nicht so wirklich Gedanken über den Ort und die geschichtliche Bedeutung macht.
“Kill them with Kindness – Töte sie mit Freundlichkeit” steht unter diesem Instagram-Bild.


 
6. “You are confined only by the walls you build yourself – du bist nur durch die Mauern, die du selbst baust, beschränkt” – steht bei ihr.


 
7. So richtig Partystimmung will da nicht aufkommen.


 
8. “Spaziergang in einem Labyrinth” – Well.


 
9. Warum macht man überhaupt ein Foto beim Kippe ausdrücken?!.


 
10. Klar, dass die User da äußerst zynisch drauf reagieren!

Wohnt in München, hat aber bis heute keine Ahnung, wie er dort gelandet ist. Wünscht…


Berlin Denkmal holocaust Influencer instagram Mahnmal Shahak Shapira

Send this to a friend