logo-en logo_de social-newsletter social-facebook social-instagram social-twitter

Inspiration für deinen Grabstein: Nach diesem Artikel kannst du beruhigt sterben

Ja, natürlich ist der größte Teil unser Leser ist zwischen 25 und 35. Und damit hoffentlich noch nicht im Sterbealter. Aber das heißt ja nicht, dass gar keine Vorbereitung sein muss. Denn wenn der Markt für digitale Grabsteine und Raumfahrtseebestattungen erstmal eröffnet wurde, sieht man den das Essentielle vor lauter Möglichkeiten nicht mehr. Jetzt ist die letzte Möglichkeit, sich in Ruhe Gedanken zu machen.
Dabei merke: Die Botschaft sollte etwas ganz Persönliches, Einzigartiges sein. Jeder muss sich fragen: Was hat mein Leben gezeichnet? Was repräsentiert mich, auch nachdem ich gegangen bin?


1. Gleich zu Anfang: Man mache sich frei von Klischees. Gräbern in 60 Jahren sind keine Grenzen gesetzt. Es muss also kein Stein sein.


 
2. Bis dahin, zur Erinnerung: Wir haben nur ein Leben.


 
3. Das eine muss LUSTIG sein.


 

4. Und ist somit die beste Entschuldigung für einen ausufernden Lebensstil.

 
5. Aussuffernd…


 
6. Auch wenn so Manchem das Genießen schwerfällt.

 
7. Irgendwann hält einen auch Kaffee nicht mehr wach.

 
8. Und wer 2018 nicht stirbt, der wisse,…


 
9. … der digitale Grabstein naht.


 
10. Geschäftsidee, 3, 2, 1…


 
11. Wie appetitlich.


 
12. Aber mit Steckdose für Ladekabel und Espresso-Bar, bitte.


 

13. Der schlimmste Grabstein wäre übrigens tatsächlich der, der mit Comic Sans beschriftet ist.


 

14. Und einer, der sagt: Für eine fertige Ausbildung war er zu faul.

 
15. Das richtige Testament dazu darf nicht fehlen.


 
16. Also quasi eine RIESIGE Pommes?


 
17. Na ja, Hauptsache man macht es den Hinterbliebenen einfacher.


 
18. Beziehungsweise klärt den letzten Streit vor dem Abgang.


 
19. Abschließend dann doch mal eine richtig gute Idee:

 
20. Cheers!


 

Noch nicht ready to die?
Dann ist es vielleicht Zeit für den nächsten Karrieresprung.
Zum nächsten Level geht es bei We Are Social, einer Kreativagentur, die dich ganz dringend in München braucht.
Als was? 👉 Projektmanager
Was müsstest du mitbringen?
– Abgeschlossenes Studium mit den Schwerpunkten Kommunikation, Marketing oder eine vergleichbare Qualifikation
– Redaktionelle Erfahrungen im Agenturkontext, idealerweise mit digitalem Fokus / Social Media / Online-PR
– Sehr gute Kenntnisse in MS Office, idealerweise Grundkenntnisse in Photoshop
Ausgeprägte Social-Media-Affinität und die Fähigkeit zum social thinking
– Sehr strukturierte sowie eigenverantwortliche und eigenständige Arbeitsweise
Kommunikationsstärke und Spaß an der Arbeit im Team
– Sehr gute Deutsch- und Englischkenntnisse in Wort und Schrift
 
Für mehr Informationen und zur Bewerbung klicke bitte hier.

via GIPHY

Lenkt sich von Schlafproblemen mit Social Media ab. Nach einer Kindheit in Berlin, einem Abschluss…


best of creative content Grabstein humor twitter

Send this to a friend