logo-en logo_de social-newsletter social-facebook social-instagram social-twitter

„Ich bin armutsbetroffen“ – Auf Twitter teilen Menschen ihre Geschichte

Über Geld spricht man nicht. Vor allem, wenn man davon kaum genug zum Leben hat. Denn das Thema Armut ist von großer Scham besetzt. Auf Twitter brechen Menschen nun mit diesem Tabu. Unter dem #IchBinArmutsbetroffen teilen sie ihre ganz persönliche Geschichte und die Umstände, die sie in diese Situation gebracht haben.

Die Situation bringt nicht nur Schamgefühle mit sich, sondern auch Ängste.

 

Oft wird von schweren Krankheiten erzählt.

 

Auch viele Alleinerziehende melden sich.

 

Ausgesucht hat sich die Schicksalsschläge natürlich niemand.

 

 

Vor allem nicht mehrere auf einmal.

 

Die Mitlesenden zeigen sich bestürzt.

 

Und wütend.

 

Sprechen aber auch Mut zu.

 

Eine wichtige Aktion!

 

Hey! Wir suchen neue Kolleg:innen! Du liebst die Internetkultur und verstehst, dass TikToks mehr als nur kurze, nervige Videos sind? Hast du bereits eine gesunde Social-Media-Sucht entwickelt? Du lebst online, weißt, was im Moment passiert ist und was morgen angesagt sein wird? Dann werde Teil unseres Teams!


Armutsgrenze Geld Hartz IV politik rente

Send this to a friend