logo-en logo_de social-newsletter social-facebook social-instagram social-twitter

Gunnar von der AfD macht mal wieder Ärger – aber die Bahn hat keinen Bock drauf

2 Minuten lesezeit

Der Lindemann Gunnar (AfD-Mann mit Sitz im Berliner Abgeordnetenhaus) hat scheinbar nicht nur das Problem, in einer seltsamen Partei Mitglied zu sein, sondern auch eines mit unserem öffentlichen Personenverkehr. Anders lässt es sich nicht erklären, dass er immer wieder die Twitter-Bühne nutzt, um krudes Zeug unter Postings der Transportunternehmen loszuwerden.

 

1. Hier ein Klassiker aus dem Jahre 2017, als die BVG Gunnar mal kurz darüber aufklärte, wer eigentlich so am Steuer ihrer Bahnen sitzt.

2. Oder hier ein kleines Wortgefecht aus dem vergangenen Jahr. Über Photoshop und Rechtschreibung und so.

3. Gestern sah sich Herr Lindemann dann veranlasst, diesen Pride-Post der Bahn…

4. … mit einem solch ausgefeilt-geistreichen Spruch zu kommentieren. Bahn? Verspätung? Damit trift man doch immer ins Schwarze.

5. Ja zu beidem.


6. Aber Moment – Gunnars Patronengurt ist noch nicht leergeschossen. Schließlich gibt es ja da noch die Allzweckwaffe Linksextremismus.

7. Gut gemeinter Ratschlag. Stößt vermutlich eher nicht auf fruchtbaren Boden.

8. Vielleicht aber ja dieser hier. Das wär doch mal was.


——
Danke an alle für die Postings! ❤️️
——
Immer pünktlich: Unser Insta-Account.

Kommt aus der norddeutschen Provinz und studierte einst irgendwas mit Medien. Hat danach leider keine…


AfD bahn Lindemann

Send this to a friend