logo-en logo_de social-newsletter social-facebook social-instagram social-twitter

Fynn Kliemann meldet sich mit wütender instagram-Story zurück und stößt auf viel Unverständnis

2 Minuten lesezeit

Es ist nun schon einige Wochen her, seit Jan Böhmermann im Neomagazin Royale Fynn Kliemanns dubiose Maskendeals aufgedeckt hat. Nach anfänglicher Aufregung, Entsetzen und Partei-Ergreifen folgte eine Entschuldigung seitens Kliemann, und das Versprechen, sich Zeit zu nehmen und mal ein bisschen „aufzuräumen“, dann wurde es etwas ruhiger um die ganze Angelegenheit. Am vergangenen Sonntag fühlte sich Fynn Kliemann nun plötzlich dazu bewegt, auf instagram ein wenig Dampf abzulassen. Auf Twitter wird darüber ordentlich Tacheles geredet.

 

Hier zunächst ein kleiner Einblick in seinen Rant:

(das komplette Statement findet man auf YouTube, zum Beispiel hier)

 

Whoopsie?

 

So originell!

 

 

Das Mitleid hält sich sehr in Grenzen.

 

Die Aktion kommt bei vielen, vorsichtig gesagt, nicht so gut an.

 

Woran liegt das?

 

Frechheit!

 

Achso und hier Dings, wegen Kliemannsland, ne…

 

Also eins muss man ihm lassen: Das hat er drauf…

 

Fragt sich nur: Was kommt als nächstes?

 

Wir werden sehen.

___
Danke an alle für die Posts!
___

Hey! Wir suchen neue Kolleg:innen! Du liebst die Internetkultur und verstehst, dass TikToks mehr als nur kurze, nervige Videos sind? Hast du bereits eine gesunde Social-Media-Sucht entwickelt? Du lebst online, weißt, was im Moment passiert ist und was morgen angesagt sein wird? Dann werde Teil unseres Teams!


Fynn Kliemann shitstorm

Send this to a friend